Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Frauenrecht

Frauenrecht

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
vgl. Weiberrecht

I
I 1 Vermögensrechte der Frau
  • laufft khain verjarung, vorbehalten khirchen, comaunrecht und frauenrecht, als morgengab, heuertgut, widerfall
    15. Jh. GörzSt. 60
I 2 weibliches Vorrecht den Mannesgläubigern gegenüber
  • wa ain fraw bi irem elichen man sitzet und der man in geltschuld fallet und ussklegt wirt, das denn die fraw frawenrecht haben soll mit irem schlauff
    1439 IsnyStR. 211
  • worin die weiber ... sich ihres sogenannten frauenrechts bedienten und wenn ihre männer gepfändet worden, sich den gläubigern unter dem vorwande widersetzt haben, daß die gepfändeten sachen ihnen zugehörten
    oJ. Möser,Phant. II 125
I 3
  • oft in vercoep van eenige guederen die, staende den hauwelijck, aensterven van der huijsfrouwen broeder oft moye, vrouwenrecht von node is
    1630 CoutLooz I 275
II Recht der Herrin
  • vorzcihn alle der herschaft und alle der gewalt ... an allen dem gute, das darzcu gehort, manne ader frawenrecht, es sei an hofesteten ader an bawe
    1323 JenaUB. I 99
  • brauchte sie ihr völliges frauenrecht 
    1732 ZDPhil. 27 (1895) 257
III amtlicher Ausweis für Frauen über freien Stand, Herkunft, Ruf