Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Freundschaft

Freundschaft


I (Bluts)verwandtschaft, Gesamtheit der (Bluts)verwandten

I 1 allgemein
  • unter einer freuntschaft oder unter den freunten, die mit heyrat geschicht
    1307 Tomaschek,Trient Art. 89
  • mügen di selben erbguter auf des manns frewntschaft fürbaz nicht mer chomen
    1391 MHungJurHist. V 2 S. 2
  • cognacio frewntschafft 
    1431 LangenzennVoc. 38
  • dem gericht, noch der herschaft noch der freuntschaft nichts pflichtig
    1431 NÖsterr./ÖW. VII 556
  • wer des selben toten lichnam vatter aller nechst von früntschafft zu gehoerr
    1439 GrW. I 14
  • ettlich [richter] von fründtschafft oder von argkwons wegen dannen getan
    1469 GrW. I 195
  • an seiner stadt seine freindtschafft sollen in die zeche geben zwei pfundt wachs
    1490 AussigUB. nr. 320
  • wo aber gemelte früntschaft von A.P. dem bluet nach herrurend abgieng
    1498 MittSalzbLk. 16 (1876) 358
  • berdertheils freundschaft zwen bürger ... darzu erfordern
    15. Jh. Mergentheim 158
  • mag die frow mit ir fründtschaft für die oberkait keren
    1502 SGallenOffn. II 284
  • ob ainen ain sach berürte oder mit früntschaft so nahend wer
    1506 ZFerd.1 5 (1829) 142
  • mit fründschaft verwandt
    1512 BruggStR. 136
  • andrew geswisträt oder freuntschaft 
    1515 NÖsterr./ÖW. VII 822
  • durch uns noch der thaeter herrschaften, noch die freindschaften nit verglait noch gesichert
    1518 KärntLHdf. 128
  • seine freuntschafft zu bitten nicht untherlassen
    1521 LübbStB. 160
  • wan aber die grundthailung geschehen, so erbt ... iederman sein freuntschafft 
    1528 Wertheim 46
  • samt siner gewanten vrüntschop 
    1533 Bunge,Rbb. 236
  • na dem male J. samt siner fruntschup vor dissem gehegeden rechte ... geeschet
    1533 HammerbrökerR. 93
  • an behausung und freundtschafft des außbleibenden ... offene ladung außzurůffen
    1536 Gobler,GerProz. 12b
  • so lange de van des doden fruntschop mit rechte dar uth gefurdert
    1537 Dittmer,Sassenrecht 35
  • vor sich unde al er ffrontscop, geboren off ungeboren
    1541 KielVarb. 96
  • in einer sonderlichen mercklichen freundtschafft verwandt vnd zugethan
    1541 König,Proz. 17
  • alle freundtschafft, sein weib und khindt, schwester, brueder
    1542 Schmeltzl,zwelf poten
  • die ligende grunde wiederumb auff des freuntschafft, davon sie herkommen, fallen
    1543 ArnstadtStR. 88
  • mit rath, wieszen, willen vnd vollworth ihrer freundschafft, erben, verwandten und vollmächtigen vormunden
    1547 DiplIleb. II nr. 233
  • des entliveden freuntschup 
    1568 JbOldenb. 15 (1906) 210
  • von beederseits freundtschaft verglichen
    1572 AdelsheimStR. 652
  • alle die gleich nahe von freundschaft dazu gehören, haben auch gleich zutrit zu dem gute
    1583 HadelnLR.(Pufendorf) 19
  • in beisein der freundschaft und nachbarschaft
    1591 Hermannstadt/DRWArch.
  • dem kleger unde beklageden in der bort schwagerschop, fründtschop nicht vorwandt
    1593 Mensing
  • nit ansehen gevatterschaft, schwagerschaft, freundtschaft, haß, neidt
    16. Jh. OStR. I 405
  • die leibliche freundschaft ist ein zwgehörung, koment aus der freuntschafft vom blut oder schwagerschafft
    16. Jh. Raymundus I 29
  • von der adelichen freundtschaft des begehrers
    DOrdStat. (1606/1740) 107
  • die, so grosse fründschafft habend, anderthalb hundert personen ... zur hochzyt laden
    1628 BernMand. 49
  • andere gute männer ausserhalb der freundschafft zu nehmen
    1743 CCHolsat. I 168
  • die früntschafft sol angfangen werden an den brüdren
    oJ. GlarusLB. I 134
  • ist die freüntschaft der czwaier erslagen knaben für uns komen
    oJ. IglauOberhof 265
  • wenn Tücher eines Schauers oder seines nahen Verwandten geschaut werden, geschieht dies vor dem Zunftmeister und es wird das Wort freundschaft draufgeschrieben 
    oJ. Moser-Nef,SGallen III 851
  • hat er in pessert gegen der frandschaft und dem landgericht
    oJ. ÖW. IX 45
  • GrRA.4 I 643
  • Johansen,NordfriesSpr. 137
  • SchweizId. I 1307f.
I 2
  • in nahenter fruntschafft 
    1472 AlbrAchillesMerckB. 57
  • wo er aber erblos stirbt, so erbts an die nehste freundschaft 
    1544 Schlesinger,Weist. II 294
  • jeden theiles negste freundschafft 
    1572 Grünberg(Glaser) 243
  • der nechsten freundtschafft sollen die vormünder jährlich rechnung thun
    1599 DirschauWillk. 36f.
  • soll solche verlassenschafft auff seine negste freundtschaft fallen und erben
    1599 Zivier,SchlesBgw. 334
--
  • des von angeborner sipp- vnd freuntschaft aneinander wol schuldig sein
    1440 Freyberg III 26
  • mit angeborner sippte und freuntschaft 
    1461 Lori,BairBergr. 56
  • bis uff den dritten grad der angebohrnen freundschafft 
    Zeitz 1562 284
  • die gesatzlichen oder eelichen sein die, welche der geborne freundschaft schuldig sein zw beschuzten
    16. Jh. Summa legum I 195
I 3 nachgewiesene Verwandtschaft
  • auf ir beweiste freuntschaft 
    1473 Tomaschek,Wien I nr. 169
  • wär es aber ander geweiste freuntschaft 
    15. Jh. NÖsterr./ÖW. VII 733
  • 15. Jh. NÖsterr./ÖW. VII 740
  • von ferrer geweisten frantschaften 
    1512 NÖsterr./ÖW. VII 892
  • die legitimationen und beweisten freundschaften, so von unbeaidigten zeugen ausgesagt werden, sein ... nit creftig noch gültig
    1599 NÖLREntw. I 25 § 22
I 4 mit Synonymen
  • van maechscips ende vrientscips weghen
    1410 BrielRb. 142
  • frünntschafft vnd sipschafft halb
    1480 LuzernStR. 89
  • aus angesippter fruntschaft 
    1490 LaufenburgStR. 134
  • wie sipschaft oder fruntschaft bewyst soll werden
    1499 WormsRef. III 3, 14
  • weder mit früntschaft, sippe noch in anderweg ganz nüntzit verwandt
    1506 RadolfzellHGO. 162
  • im zehenden grad der magschafft mit sippschaft vnd freundschaft verwandt
    1521 Buchhorn 319
  • an die neste freundschaft oder magenschaft erblich sterben
    1536 Wutke,SchlesBergb. II 42
  • fründschaft vnd magschaft belangende ordnung
    1545 LaufenburgStR. 169
  • der nachgesipten freundschaft halben
    1571 MittSteierm. 47 (1899) 10f.
  • umb einige freundschaft, magschaft, schwagerschafft
    1592 MünsterPolO. 5
I 5 Vereinbarung zwischen (Bluts-)Verwandten
  • es ist zu wissen, das wir ... ein fruntschaft und erbeteydinge außgesprochen
    1472 QStBayreuth 108
  • do he de vruntscop makede tuschen Egge Hobbena unde eren erfguderen
    1493 OstfriesUB. II 386
  • diejenige freundtschaft, welche durch pacten und vergleich zwischen den eltern, kinderen und anderen zuvorgemeldten personen gethaidigt wird
    oJ. FrkLGO. 1619 III 119 § 1
-- Ehestiftung, Heirat
  • ein abred unnd fruntschafft des sacraments der heiligen ee ... beschlossen
    1488 FürstenbUB. IV 74
  • eine freuntschaft gemaket
    1538 BrandenbSchSt. I 174
  • ist aber das sollich gueter oder weingarten komen in ander hent durch erbschaft oder freundschaft 
    16. Jh. Tirol/ÖW. V 15
II
freundschaftliches (verwandtschaftliches) Verhältnis (in die Bedeutung III übergehend)
  • durch fründschaft noch um vigentschaft
    1417 MittSGallen 4 (1865) 135
  • niemand zu lieb, noch zu leidt, auch weder freundtschaft noch feindschafft ... ansehen
    1455 Lori,BairBergr. 46
  • der andren partei mit noch ihr feindschaft, noch A. mit freundschaft zugethan
    1497 Braunfels/ZRG. 12 (1876) 279
  • das nit zulassen weder umb gunst oder gabe, durch freundschaft oder veintschaft, haß oder neid
    1527 WürzbZ. I 1 S. 217
  • nit ansehen weder freundschaft, feindschaft, miet, gab, gunst
    1528 ZeigerLRb. 25f.
  • mich wider dieses alles keinen nutz, gab, gunst, freundschafft oder feindschafft bewegen lassen wil
    1548 ZinnbgwO. 125 [=117]
  • 1558 Rechberg/WürtLändlRQ. I 678
  • ob die geschwornen vier durch freuntschaft, gunst, gab oder müet anders erkannten
    1560 NÖsterr./ÖW. VII 547
  • sich darüber nichts an gifften, gaben, frundtschufft oder viendtschufft bewegen lassen
    1587 JbOldenb. 17 (1909) 270
  • wellen der keynes lossen wider durch lip noch durch leydt, fruntschaft ader fintschaft
    oJ. KrakauZftO. 95
III
III 1
wie neuhochdeutsch: Freundschaft, Vertrautheit, freundschaftliche Gesinnung
  • amicitia friuntscaf 
    oJ. AhdGl. I 152
  • dester pezzer gehaim und friuntschaft gehaben mugen
    1330 MGConst. VI 1 S. 643
  • unserm herren als lange er lebet und ein jar na sime dode heimlichkeit frundschaft und dienst ergeben und getan han
    1358 Lamprecht,WL. III 231
  • in vruntschap mit den van Bremen
    1363 BremUB. III 169
  • laͧssen wir iuwer wishait in haimlichait [und] fruntschaft wissen
    1376/1445 UlmRotB. Art. 183
  • nicht en weeth den leve unde fruntschup 
    1481 OstfriesUB. II 165
  • in guden truwen unde vruntschop 
    1490 HildeshBrüder 183
  • doch hete er si ze friuntschaft und niht ze staeteclicher ê
    oJ. Konr.v.Würzb.,Troj. 12978
  • we wæron ealle swa on anum freondscype swa on anum feondscype
    oJ. Liebermann,AgsG. 177
  • MnlWB. IX 1349
III 2
Bündnis
  • absque federe anu friuntscafida 
    oJ. AhdGl. I 192
  • ze einer ewigen vrientschaffte und verbindenüsse brachten
    1313 MGConst. V 10
  • des schenket und dey stat ume disse vrenschap 200 mark
    1328 DortmUB. I 307
  • des segede de rad heren Mauricio die vruntscup vp
    1360 BremGQ.(L.) 94
  • fruntschaft oder geselschaft mit eym andern gehabt
    1372 DortmUB. II 3
  • mit einer ganczen vruntscop, bruderscop und voreninge
    1389 CDPruss. V 44
  • das si ein fruntschaft ufnemen und halten mit den eidgenossen
    1407 BadenArgUrk. I 245
  • aene vrintschipp hebben ghemaket ... als van soltes wegen
    1489 OstfriesUB. II 299
  • si machten hantvesten bedenhalp über die vriuntschaft 
    oJ. Königebuch 28ff.
-- Vereinigung
  • wen ein span oder ein krieg gericht wird und welcher den das nicht enthielt, es wär ein fruntschaft oder ein person
    oJ. ZSchweizR.2 10 (1891) 233
III 3 Friede
  • alle desse schade is uns ghescheen van den van Bremen ... bynnen vrontschap 
    1404 BremUB. IV 406
  • die gesellen haben ouch umb friden und fruntschaft willen erkant
    1500 SchlettstStR. 426
  • dann würt sich alle welt zu unserm hochlöblichen keiser gesellen und freuntschaft mit im machen
    1537 Schröder,Kaisersage 44
  • gif he ðonne nelle, ðolige ure ealra freonscipes and ealles ðaes ðe he age
    oJ. Liebermann,AgsG. 144
III 4 Einwilligung
III 5 Gefälligkeit, Entgegenkommen, Vergünstigung
  • han daz in getan zu eyner grozen fruntschaft von unsirme mutwille
    1309 FriedbergUB. I 77
  • dor leve unde dor wruntscap os antwordet
    1329 HHildeshUB. IV 589
  • tun ... den vorkoufern dy fruntschaf und gunst
    1361 PaulinzelleUB. 229
  • dorch vrontschop vn dorch gunste willen
    1368 Danzig(Hirsch) 278
  • haben uns die egnanten herren sulche frunczaft getan
    1374 HMeißenUB. II 154
  • die Käufer tun den Verkäufern die gnade vnd friuntschaft des Wiederkaufs zu jeder Zeit 
    1377 ZofingenStR. 71
  • de vruntscap unde genade mit dem stichte behalten
    1380 TeistungenburgUB. II 57
  • sundirlichin yn fruntschaft an gereitem gelde gegeben
    1399 PaulinzelleUB. 304
  • liet ein dem andern durch fruntschaf des sinen ettewaz
    14. Jh. LSchrP. 180
  • hat uns ... söllich tugend und fruntschafft ... darinne erzeigt
    1423 Konstanz/FreibDiözArch.2 3 (1902) 93
  • den verkeuffern und iren die sunderlich fruntschafft getan
    1434 Riedner,SpeierGeistlG. 217
  • von recht oder von freundschaft einem pfarhern holz geben
    1445 Sinsheim/OStR. I 424
  • das er den luten sulche fruntschaft getan
    15. Jh. MagdebSchSpr.(Friese) 481
  • 1519 SchlettstStR. 176
  • zu freuntschaft und gnaden sich der vormundtschaft angenohmen
    1560 JbOldenb. 15 (1906) 205
  • es solle der darleher, weil bei ime freindschaft gesuecht wierdet
    1599 NÖLREntw. II 6 § 3
-- freundschaftliche Gabe (bei einem Vertragsschluß)
IV
IV 1 Güte, außergerichtliches (Schieds-)Verfahren
  • si verenen sik mit minnen [andere Lesart früntschop] oder ir en ne wise den anderen af vor gerichte mit rechte
    1224/35 (Hs. 1369) SspLR. III 15 § 1
  • mit vruntschap efte mit rechte
    1331 Richter,Paderb. I Anh. 39
  • 1340 HHalberstUB. III 411
  • to zonene in vrentscap oft in rechte
    1346 OstfriesUB. I 62
  • 1353 OsterwieckStB. 8
  • so scolde ek den rad entledighen van dere rechten ansprake mit vruntscap eder mit rechte
    1355 HannovUB. 334
  • kan her daz nicht getun in fruntschaft, her muß thun nach rechte
    nach 1358 Rb.n.Dist. II 8 Dist. 1
  • wurden eme dre weken tolecht in vruntscuppen 
    1360 BremGQ.(L.) 79
  • dat sie sceyden wurden in vruntscuppen edder in rechte
    1360 BremGQ.(L.) 135
  • vor ene mynne vnd vrondschap gesproken
    1370 MecklUB. XVI 585 nr. 10072
  • in freundschaft in dem sagrer sollen hingeben
    1370 Zips Art. 56
  • 1386 CDPruss. IV 47
  • weder kopen, losen eder wedder krygen myt fruntschop eder myt rechte
    1396 TeistungenburgUB. II 69
  • 1397 Freudenstein,WaldSchaumburg 73
  • 1417 Eckert,MainzSchiffer. 112
  • do er die widerlegunge von im empfangen hat vnd thuen im mit frundschaft oder mit rechte
    1418 Danzig(Hirsch) 228
  • und machen der sachen austrag und ent in guetlicher freuntschaft oder gelihem rechte
    1425 BairFreibf. 77
  • in der mynne und fruntschaft 
    1434 ZofingenStR. 113
  • de sake richten na rechter wonheit sines gerichtes edder in fruntscop 
    1440 WernigerodeUB. 267
  • es sye zu der früntscheft oder dem rechten
    1445 EidgAbsch. II 187
  • desse twydracht to vorhandelnde, to hoerende, to erkennende vnde in frundschupp ... to vorschedende
    1447 DithmUB. 33
  • de sal werden gescheyden van unsen capitel in früntschap eder na rechte ofte na ghewonheyt
    1457 Behnes,BeitrMünster 707
  • sind in vruntscapen gebleven
    1470 EmdenBrüchteReg. 59
  • 1472 ArgauLsch. I 667
  • und so er sulchen kucks in fruntschafft von yn nicht widder hette wullen nemen
    1479 FreibergUB. II 356
  • alle twystigen saken in frundschup to erkennende edder in rechtes erkandnisse to entschedende to entschedende
    1488 DithmUB. 87
  • in der fruntschop scheden
    1491 Richter,Paderb. I Anh. 97
  • dat sy lieffliken myt vrentscappen overkomen synt
    1495 OstfriesUB. II 451
  • entschaiden und ubertragen mit recht oder fruntschaft mit der minn
    15. Jh. RefSigm. 233
  • sick tho schedende in frundtschop 
    1512 Stieda-Mettig 342 (nr. 39, 27)
  • in der gude und frundtschop biegelecht
    1539 RigaErbb. 271
  • mit dem ampte verdragen in frundtschap edder mit recht
    1541 Stieda-Mettig 288 (nr. 24, 33)
  • wan aber dieses von einer freündtschafft nit beschehe, so soll fürohin ein gricht daselbst sombliches gut bevogten
    1713 Mohr,GS. 30
  • MnlWB. IX 1349
IV 2
Sühne, Einigung
  • sol des clagers friuntschaft gewinnen
    1276 AugsbStR. Art. 55 Nachtr. II
  • versuchent mit allem fleizz rechtin friuntschaft unde sun
    1294 MWittelsb. II 46
  • eyne gutliche fruntschaft 
    1309 FriedbergUB. I 77
  • daz dise vruntschaft unde dise teydink alle ganz bliben unde unvorbröchenlich
    1316 MGConst. V 303
  • daz uns beidenthalben ze fride und ze vreuntschaft chumt, des sullen wir gehorsam sein
    1326 MGConst. VI 1 S. 106
  • eyn stede vrüntschop vmme alle schelinghe
    1345 DithmUB. 26
  • sü ze baiden tailn ze ainer guten früntschaft braht han
    1361 SGallenUB. IV 10
  • to vorsokende eyne vruntscaph vnd eyne lichnusse
    14. Jh. GöttingenStR. 166f.
  • eine gute richtunge und fruntschaft geteidiget
    1413 FreibergUB. III 301
  • eine fruntschop gemaket
    1429 OstfriesUB. II 733
  • scolen ein vruntscap maken
    1470 EmdenBrüchteReg. 88
  • hebben eyne entlike stanthafftige vruntscapp ghededingt
    1484 OstfriesUB. II 205
  • 1511 HanseRez.2 VI 139
V Anrede
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):