Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): 1Friede

1Friede

, Frieden

ahd. fridu; as. frithu, afries. ferd, frethu; ags. friðu; an. friðr; ostfries. feradah PBB. 13 (1887) 539; glossiert pax AhdGl. I 732; dextris ebd. I 700; faidam AhdGl. II 26

I
rechtlicher Schutz, Sicherheit

I 1
I 1 a allgemein

I 1 a α
  • kumt der ußman in dis stat, so es an fride ist, swas denn der burger ... tut an totschlag ..., des beßrent sü nit
    1350 DiessenhofenStR. 15
  • das ... kain ... straßrauber oder dieb ... kaines friedes, freiung, geleittes nicht genießen söllen
    1374 BairFreibf. 27
  • daz selbe pherd ... yme genomen were in gutem freden 
    14. Jh. MagdebSchSpr.(Friese) 6
  • die nacht besseren frieden hat als der tag
    15. Jh. WSB. 119 (1889) 331
  • eme geboͤret, sinen frede tho beholdende
    1593 JütLow.3 II 12 § 1
  • damit ain piderman mit seinem güetlin mit frid haim kommen müg
    16. Jh. NÖsterr./ÖW. VII 306
  • in dem ... christenleichen frid 
    oJ. IglauOberhof 237
  • dreyerley friede ..., als hausfriede, landfriede, hoff- und kirchenfriede
    oJ. WursterLR. XI 23 § 2
I 1 a β Paarformeln: Friede und Gnade, Einigkeit, Ruhe, Nutz, Besserung, Recht, Trostung und anderes
  • dise gesezeden ... hant die burger von Z. dur vride und dur besserunge der stat ze eren ... uf gesezet
    1304 ZürichRBf. 151
  • mit der stat in friden und in genaden beliben
    1337 ZürichStB. I 128
  • was ... die dorflüt ... einunge ufsetzend umb iren frid und nutz
    1338 GrW. I 8
  • gemein nutz und friden unsers stifftes
    1347 Miltenberg 306
  • fride, gnade und auch gemach zu schaffen allen des reichs ... untertanen
    1355 DinkelsbühlPriv. 459
  • wann wir schirm, fride und gnade ... gerne machen
    1364 FriedbergUB. I 237
  • sollen ... die ritter ... darczu tun, fride und gnade czu machen
    1399 SaazUB. 110
  • das wir ... unsern ... landen und luden zu friden und besserunge ... eintrechtig worden sin
    1422 ArchHessG.2 3 (1904) 204
  • frids und eynigkeit des kunigreichs ... genossen
    1462 MittDBöhm. 42 (1904) 399
  • standhafftiger, verfengklicher fride und recht im reych auffgericht
    1495 RAbsch. II 4
  • frid und recht handthaben
    Layensp. 1509 A 2r
  • frid, ainigkhait, guet sitten und recht ... erhalten
    1528 ZeigerLRb. 6
  • sie ... bey fried und recht ... schützen
    1535 Sachsse,MecklUrk. 239
  • gesetzt u. geordnet durch friedens und ruhen willen
    1535 ZSchweizR. 9 (1861) RQ. 12
  • den gemeinen nutz und friden ... unter einander ... erhalten
    1550 Argovia 4 (1864/65) 323
  • trostung oder frieden 
    1604 SolothurnStR. 209
  • die er der ffürsten ... erscheinet durch den vrid und die rue der undertänigen
    oJ. Kurz,Ottok. II 251
  • ain gesetzt um der stat er, nutz und frid willen
    oJ. SGallenRatsSatzg. 31
  • ZRG.2 Germ. 34 (1913) 608
I 1 b
  • wene men ... sculdighet umme de dat, ... he mot beteren na vredes rechte
    1. Hälfte 14. Jh. GoslarStat. 47
  • fride und geleit haben vor allermenlich als frides recht ist
    1357 HeidelbStR. 476
  • den vrede ... vorbeteren na vredes rechte
    1363 BremUB. III 164
  • gewercht eynen ffrede over dat ... lod geldes, so alse ffredes recht is
    1422 DrübeckUB. 112
I 1 c öffentliche Sicherheit
  • süllen sich beredenn mit irnn aidnn, das sy den todslag durch frid willn, der in enpholhenn ist, gethan habenn
    1473 Ruprecht 259
  • Eadweard cyning mid his witan ... smeadon ealle, hu heora frið betere beon mæhte
    oJ. Liebermann,AgsG. 140
I 1 d ungestörter Besitz
  • wir ... setzend sie wider ... in fride und in friheit, in gewalt und in gewer der ... güter
    1318 RappoltsteinUB. I 252
  • wir geben dem closter P. das ... holtz hinfur freielich mit allem frid ze nießen und nutzen
    1342 MBoica XIII 282
  • en burghere unde en gast, de hebben vrede an enem vromeden huse also langhe, went men se mit rechte ute wint
    1353 OsterwieckStB. 6
  • ire erbnn sollen es [das Gut] besitznn mit frid und mit gemach
    14. Jh. SchemnitzStR. 5
  • weller huber abegienge, des gut het jar und tag friede, daz man niht daruf dingen mag
    1404 GrW. IV 151
  • welher burger koufet eigen ... und er ez het iar tag mit vride ane klage ..., daz sol er ... mit vride besitzen
    1410 FreiburgÜÜbers. 90
  • offt man de olden graven nicht moge weder up graven un datselve in frede brughen
    1544 Engelke,GogerichtDesum 56
I 2 Sonderfriede, erhöhte Sicherheit

I 2 a sicheres Geleit
  • sulin ume gutin vride gebi heri unde widir zu cumeni
    um 1230 MühlhsnRb. 162
  • einen gemeinen fried und geleit allen rittern und knechten ... fuer geldschuld
    1393 Gemeiner,RegensbChr. II 298
  • waz in felickeit und gekauftem frieden, die der lantgrave, sine oberste heuptman oder die dez macht hatten, geben haben, gescheen si, daz man daz keren ... solle alz recht ist
    1402 RTA. V 478
  • sint vorvestet ... dar umme, dat se D. mit vorretenisse bynnen vorbodinghe, vrede unde leyde unses heren hertoghen ... vormordeden
    1420 StralsVerfestB. 76
  • gebiten die hern eim iclichen, er sei burger adir fremde, frede und geleite
    1460 KahlaUB. 96
  • mit dem gelde fride und gleit gehaben
    1475 GeöArch. II 1 S. 253
  • mier zu ... miene hendell fried und glett gen
    1525 SchrBodensee 8 (1877) 61
  • mit denselben pfanden fride und geleite ... haben
    oJ. Biberach 193
  • meiner frawn von N. ... awslaewt habent frid und glaitt mit dienst, mit gueltt und zu ehaften teidingen
    oJ. RegensbStat. 41
-- für Sachen
  • swas uf den flößen lit von holtze oder swas daruf vert von furlütten, das sol uf und abe fride und geleit haben vor aller menglich
    1342 HeilbronnUB. I 75
I 2 b ewiger Friede
  • wy loven enen steden, truwen, eweghen vrede und vruntscop mit dem ... vorsten
    1356 MecklUB. XIV 58 nr. 8234
  • einen getrewen guten vesten und stäten frid für red und für werch an als gevärd und arglist aufgenommen
    1365 Kurz,Rud. 412
  • gesworn ... ene rechte orveyde, ene gude zone unde enen ewighen vreyde to holdenne
    1384 HelmstedtStArch.
  • die Luteren ietz uff mengem richstage begert hund ain ewigen frid 
    1545 FreibDiözArch. 9 (1875) 224
  • dit schal ... faste unndt trouwelick geholden werdenn ..., tho einen ewigen frede 
    16. Jh. GartenRJacobsf. Kap. 70 S. 33
I 2 c Friede für den Weg zum und vom Gericht und während des Gerichts
  • des gerihtis vride 
    1291 SchaffhRbf. 20
  • bitet [er] eines frides uf reht, daz er sin unschuld wil erzaigen, der statrihter sol im ... einen frid gewinnen
    1294 Bergmann,München Urk. 11
  • mach de stadt den handtdediger frede und velichheit geven van des rechtes wegen
    1294 RigaStR. 19
  • wird yemand angesprochen umb groß ding ..., im soll der richter 14 tag fride geben auf recht
    1354 KitzbühelStR. 77
  • ein iglicher, der die geistlichen gericht in W. besucht, der sol fride und geleit haben am gericht, zu gericht und vom gericht ongeverd
    1466 ArchUFrk. 46 (1904) 162
  • hat einer des gotzhus huld verloren, so soll er frid han dar und dannen uf den drü gedingen
    15. Jh. Argovia 4 (1864/65) 258
  • ein richter und ein burgermeister ... eim iden gleit und friede geben mügen ... umb alle sach an allein umb gult und umb echte
    15. Jh. EgerStG. 23
  • alle kläger und antworter, die vor gericht erscheinen, die haben ... vom haus bis zum rechten und wieder vom rechten ... bis zum haus frid und geleit bis zum austrag der sachen
    1517 JbMittelfrk. 26 (1858) 74
  • gibt ... fride und geleit allen den, so die zent besuchen
    1527 WürzbZ. I 1 S. 218
  • schal de beschuͤldigede frede hebben tho dinge unde van dem dinge
    1593 JütLow.3 II 91 § 5
  • geben wir dir und wen du zu solchen rechten ... mit dir bringen wirst, frid, trostung und geleit bey uns in der statt B.
    1610 Wehner,HofgRottw. 341
I 2 d
Friede vor der Fehde
  • muz er ... sinem viende widersagen, daz sol er tun bi tage. von dem tage ... unz an den vierden tag so ne sol er im deheinen schaden tun ..., so hat er dri tage fride 
    1235 MainzRLFr.(Const.) 254
  • ist das thein burger sins herren gnad verlürt, der sol 6 manot an lip und an gut ... frid haben
    1258 BremgartenStR. 15
  • der stat richter sol im von den, den der schad geschechen ist, ainen frid gewinnen ze 14 tagen auf ain recht
    1347 MünchenStR.(Auer) Art. 247
  • so waer so men twist ... ende maghe zijn der twisters, die ten twiste niet en zijn, si hebben 14 nacht verde van des wilen dat den twist scheedt
    1350 CoutAudenaerde II 67
  • wer des vogtes hulde verlüret, der sol friden han ... drie tag und 6 wucha
    1397 GrW. I 342
  • waert saike dat die een den anderen wonden, soe sullen die scepenen eenen vrede daer tuschen leggen
    1455 SneekStB. Art. 134
  • man sol des manns freundt, an dem der totslag geschehen ist, pittn umb ein frid 
    1473 Ruprecht 243
I 2 e zu besonderen Anlässen, für bestimmte Personen

I 2 e α
  • alle dage ... solen vrede hebben papen und geistlike lüde ... unde joden
    1224/35 (Hs. 1369) SspLR. II 66 § 1
  • ist aber, das der herr ... über land zogen ist, so sol der burger noch deme frid haben unzit der herr harwider heim kompt
    1309 BruggStR. 17
  • dat alle die onschuldige van den ... twiste ... vasten ende sekeren vrede hebben sullen
    1427 Luyster van Brabant II 54
  • wann ainer zu siner frowenn ... ainen fridenn hatt, dass er den selbigen glich alss wol als gegenn ainen man haltenn sol
    1553 AppenzLB. 1409 99
  • wener einer tho dike fahren wil, so schal he frede hebben uth und tho hues
    1572 Mensing
I 2 e β Arbeitsfriede
  • uppe dhat dhe muntmester dher werken werc dheste vlitlighere beware, so scalmen eme dhessen vredhe bannen
    1300 HildeshUB. I nr. 545
  • wenn ein erzknappe auf den berg zu seiner arbeit geht ..., so soll er freiung [friede] haben, soll aber auch selbst mit mund und hand friede halten
    1449 ZBergr. 41 (1900) 337
  • allen, so über den 4 saltz-brunnen ... arbeiten, einen frieden ... gewürcket
    1670 Hondorff,HalleSalzw. 157
I 2 e γ Notstandsfriede
  • ob ain prunst auskäm und hiet ainer veintschaft ..., der sol frid haben zu dem fewr und von dem fewr
    1452 NÖsterr./ÖW. VIII 17
  • ob ain feur bei ainem auskemb, so hat er fridt biß an den dritten tag und soll redten helfen
    1534 NÖsterr./ÖW. VIII 654
  • soll bei dem gemeinen feur guet fridt und freiung darzue sein und darvon
    16. Jh. NÖsterr./ÖW. VIII 5
I 2 e δ Marktfriede
  • etta warue, ther alle Hunesgena redgeuan hiara warf ledzie, fon there sunna uptochta thet etmel al umbe to tha warue to farane, ther te wesane, and wither to hus to cumane, thine frethe te haldane sente Waldfrethes frethe
    1252 Richth. 328
  • wir nemen in den vride fürstliches schermes alle, die zu dem jarmarchte chöment
    1296 Wien/Keutgen,Urk. 219
  • alle, die zu dem offennem merit koment, die erlassen wir des zolnes und geloben inen ... frid vnd sicherheit
    1300 BernStR. I 5
  • frid des marchtes
    um 1330 BrünnRQ. 359
  • wer ine [den Wochenmarkt] suchet mit siner kaufmanschaft, dem geben wir ... friede, schirme und geleit
    1341 Steinbach 988
  • bestaeten in frid und freyung ahtt tag vor und ahtt tag nah ze igleichem iarmargt
    1356 Kogler,Kufstein 56
  • die raedsluyden sullen tot allen jaermerken een cruys oprechten ende dat sal staen twie dagen te voeren ende vier daegen nae dye principael dach, ende alsoe lang sal dueren des merkets vrede ende vryheyt
    BolswardStB. 1455 Kap. 54
  • wollen wür, daß alle hammerschmidte ... zu den 2 jahrmärckhten ... fride unnd kleith haben sollen
    1455 Lori,BairBergr. 48
  • leutt, so solichen jarmarckt ... besuchen, [sollen] alle gnad ..., frid ..., schirm haben
    1482 MittSalzbLk. 5 (1865) 205
  • alle ... die in die stat komen zu dem kirchtag unnd zu dem jarmarckt, die sollen frid und geleit haben
    15. Jh. (Hs.) BambStR. 31
  • sunte Walfridus vreden 
    oJ. Richth. 302
-- für Kaufleute allgemein
  • swelich kopman kompt in de stat mit sime gode, he sal hebben geliken vrede alse en borgere
    1227 BrschwStR. § 57
  • [sullent alle] stette den köflüten und den gesten ... friden bern und su schirmen in irs friden ziln
    1317 BaselUB. IV 35
  • wer getreid hereinfuehre, daß derselbe fried und geleit solle haben
    1384 Gemeiner,RegensbChr. II 202
  • wer korn ... und isen oder salth in unser statt füret ..., das sol ich alles frid und schirm bi uns han
    1393 ZürichStB. I 315
  • vermach occ halfmaerte te bedynghene ende ghebiedene jn de kerke van L. de vreide van halfmaerte
    1530 CoutFurnes IV 422 [hierher?]
-- Flußverkehrsrecht
I 2 e ε für Juden
  • scholen de twe joden ... wonen in user staat ... under useme vrede und bescherme
    1337 MecklUB. IX 29
  • we hebben entfangen J. den joden an use stad ... to wonende an unsem vrede 
    1345 BrschwUB. I 41
  • wenne die ... juden ... von uns zügin, so sullent sy darnach in unser stat schirme und fride sin
    1381 FreiburgÜRec. IV 153
  • wir sullen jn [den Juden] unser stat guten frid schaffen und jn gehollfen sein warzu sie recht habent
    1403 Bischoff,ÖStR. 12
--
gekaufter Friede
  • joden, de scolen den vrede kopen mit irme scatte
    1224/35 (Hs. 1369) SspLR. II 66 § 1 Var.
I 2 e ζ für Gerichtsboten, Ratsleute, den (Scharf)richter
  • sal ine [den Fronboten] die richtere nemen bi der hant unde setten in ... up enen stul jegen sik unde sal ime die hilgen in den schot dun unde vrede werken to rechte
    1224/35 (Hs. 1369) SspLR. III 56 § 1
  • uwer radlude rident in unserm ... geleide, und sunderlichen vor dem bischoff zu W. ... habent sie friden ... dar und danne wider heim
    1349 WormsUB. II 269
  • es nachrichters fride außzuruffen
    2. Hälfte 14. Jh. (Hs.) BambStR. 118
  • dy schildwechter und der stad gesynde sollen frede hebben
    15. Jh. Größler,Eisleben 51
  • de bade, de de vörladinge bringet, is in gebannedem vrede des översten rechtes
    1533 Bunge,Rbb. 199
  • wirke ich ... dem neuen schoppen ein offentlichen friden, daß sich nimantts ... an im vergreiffen soll
    1564 ThürSächsZ. 12 (1922) 18
  • frid deß scharpffrichters vor der execution außzurueffen
    NÖLGO. 1656 Register
  • wirke ich dem scharfrichter den frieden 
    1682 BrandenbSchSt. II 738
  • Keller,Scharfrichter 286
I 2 f an einzelnen Orten; Asyl

I 2 f α allgemein
  • chloster, chirchen, vrethof, widem, mul suln gantzen frid haben
    1300 Rockinger,Dm. 73
  • suln die wege ... frei sein und mit frid und mit ruͤn beleiben
    1304 LandauIsarStR. 226
  • soll der waldt friden han von der sonne nidergang biß uff iren uffgang
    1457 GrW. IV 540
  • ist inwendig der mawr ... ain freyung. wer darinn kömet, dacz der ganntzen frid und freyung haben sol
    1459 FRAustr. 59 S. 313
  • die wynreben ... sollend also in gutem frid sein und ligen, alß ein guth in nün ettern
    1484 GrW. I 139
  • aß in den gruben, auff den hallen, in zechen ... fried und sicherheit seyn soll
    1698 Span,Bergsp. 83
  • frye sandewege, frye stedewege, frye dodenwege, frye kerkenwege; alles wat fry unde in frede befangen is
    17. Jh. ZRG.2 Germ. 26 (1905) 83
  • fryjd 
    oJ. Brandl,Gl. 50
  • man hat der plaich ainen besundern frid und scherm und plan gelaet und genomen
    oJ. MünchenStR.(Auer) Art. 316
I 2 f β Hausfriede
  • daz ein iclich man hie zu M. ... sal vridi habi in simi huis
    um 1230 MühlhsnRb. 96
  • friheit unde frede des huses is, das nimant den andern tages noch nachtes in sin hus loufen sal frevelich
    nach 1358 Rb.n.Dist. II 3 Dist. 1
  • von dez frids wegen in den heusern
    2. Hälfte 14. Jh. (Hs.) BambStR. 54
  • ein iklich man, der huse unde hof hat, der hat gewalt unde vride also verre, alse sine troufe vellet
    14. Jh. FreibergUB. III 22
  • ain iedermann fridtpahr soll sein in seinem hauß; und ob es nur ain zwürmsfaden darumb gezogen währ, so sol der wüerth so gueten fridt haben alß es mit maur ... umbfangen und umbfridt währ
    1469 NÖsterr./ÖW. VIII 97
  • wan ain guter man geeilt wurt in sein haus ..., der soll fritt und gemach haben als in 1 guten stainhaus
    1511 NÖsterr./ÖW. XI 325
  • ein ietlicher sol frid haben in seinen vir pfelen
    1515 Eulenspiegel 37
  • ain ieder fridt soll haben in seinem weingarten
    1613 NÖsterr./ÖW. VIII 482
I 2 f γ Asyl als Zuflucht
  • ist das ieman wirt geheget in die selben hoeve, der sol dinne vride han
    1286 Hanauer,Constd'Alsace 38
  • waz einer verschuldet ..., flühet er in eines zwelfers huse, der sol friden han
    1374 FürstenbUB. II 302
  • ab ... ein edelman flüchtig wurde under eines herren von Rineck rechten arm, derselbe hat fride und geleyt gleycher weyß alß in dem freyhoffe
    1380 GrW. III 520
  • mins herren hoff sol och vri sin; wer dar in entrunne, der sol friden han
    14. Jh. GrW. IV 138
  • der sadelhoff ... hat ... fryheit, wer darine pflucht, der sal fryhe darinne sin und frydde und fryheit haben vor aller menlich
    1440 Landau,Salgut 141
  • wan ein mensch sein leben vermacht hett und kundt uff meines herrn freiheyt kommen und rufft friedt, so soll man handt ab thun 6 wochen und 3 tagh
    oJ. LuxembW. 195
-- bei Friedlosigkeit
-- Kirchen-, Klosterfriede
  • swaer in ein iegliche kirchen gevlohen kumet umbe swelhe schulde daz ist, der hat fride darinne
    1276 AugsbStR. Art. 13 § 1
  • wer in das kloster ... kumet, daz der ganczen frid und freyung haben sol
    1380 FRAustr. 59 S. 51
  • tuot ainer unzucht in der statte, komet [er] in daz kloster, da sol er fryde haben
    1385 SchrBodensee 13 (1884) 100
  • ins closter umb frides willen entwichen
    1510 GörlitzRatsAnn. I/II 17
  • we settað ... cirican ... ðis frið 
    oJ. Liebermann,AgsG. 50
-- Kirchhofsfriede
  • furt man einin gefangin obir ein kirchhof, vellet [her] nedir uf di erdin und schriet den frede an, man mucz en locz lassin
    Ende 14. Jh. EisenachRb. 748
I 2 f δ Friede für die Kirche
  • frede sal di kirche und kirchof haben, den von aldir di heilgin bebiste geworcht han
    Ende 14. Jh. EisenachRb. 747
I 2 g Jagdverbot
  • dar den wilden dieren vrede geworcht is bi koninges banne
    1224/35 (Hs. 1369) SspLR. II 61 § 2
  • allen tieren ist vride gesetzet wan wolven vnde bern: an den brichet nieman keinen vride
    um 1275 Schwsp.(L.) LR. Art. 236
  • ez haz auch daz wilt daz reht, daz ez ... sol haben fride eyn banmeyle
    1353 MWirzib. VI 42
-- Hau-Verbot
-- Schonung
  • possunt communitates suas ponere ad bannum seu ad pacem
    1260 GrW. III 862
I 3 Gottes-, Kaisers-, Königs, Bischofs-, Reichs-, Land-, Stadt-, fürstlicher Friede
  • we van dem vrede goddes sek entschuldighen wolde, de endarf nciht gheven wer vor de hilghen noch vor den vorspreken
    15. Jh. GoslarUB. I 413
  • wircke ich alhie zu diesem rechten foerderlich gottes friede, romischer konigklicher majest. friede, eines ersamen raths friede, des gerichts friede, einer erbaren gemain fride armen und reichen
    1550 OlmützGO. 29
  • do wart in sente Peters fride gewurht obir von gotes halben mit einem krewze
    oJ. HansGBl. 1927 S. 45
--
  • vierzech tage daz was eines keisers vride 
    13. Jh. GrRA.4 I 302
  • alle die czu dem keiser komen dorch frede un dorch gnade, die sullen des kaisers fride un gnade habin
    1372 (Hs.) KlKaiserr. IV 15
  • eynen keyserlichen frede daruber wercken
    1414 CDBrandenb. I 12 S. 243
--
--
  • vomme zol der bischof vride bern menlickeme in ... der banmile
    1260 BaselDienstR. 19
  • wel de biscop van H. dat hus in sinen vreden unde in sinen sonen behalden
    1325 HHalberstUB. III 265
  • in des bisschoppes frede van M., dat F. schal gerovet hebben 6 perde
    1409 OstfriesUB. II 712
--
  • ses weken sal die man dienen sime herren ... unde ses weken vore unde ses weken na sal he des rikes vrede hebben
    1224/35 (Hs. 1369) SspLehnr. Art. 4 § 2
  • daz dieselbe stat zu F. und die burgere ... sitzen sullen in des riches fryde und schirme
    1349 FriedbergUB. I 179
  • alle die sich unrechtes annemen, den sal man unrecht tun, und sollen sie scheiden uz des riches friden 
    1372 (Hs.) KlKaiserr. II 26
  • [wir] wollen, daß die [abt und closter] in unserm und deß reichs fryde ... sin
    1404 MBoica XVI 45
-- Landfriede, allgemeiner Friede in einem Bezirk
  • binnen gesvoreneme vrede ne sal man nene wapene vüren, denne to des rikes dinste
    1224/35 (Hs. 1369) SspLR. II 71 § 2
  • vride des landes zu Duringen ... swer dawider icht tete, der sal wisse, das her ist in der achte des landes zu D.
    1316 MühlhsnUB. 324
  • bestellen ... ainen gemainen vride 
    1356 RegensbStat. 141
  • domit ... alle ... inwoner der stadt underenander gemeyns frieden ... gebrauchen
    1468 LeipzUnivUB. 181
  • als verletzer gemains frids verurtailt
    15. Jh. FreibDiözArch. 10 (1876) 64
  • umb enthaltung des gemeynen frides ewige urvhede thun
    1532 CCC. Art. 157
  • der gemaine frid und wolstand im land
    1627 BöhmLO. T 34
  • das der romsche konnig ... eynen gemeynen frydden begryffe uber dutsche lant
    oJ. Smend,RReformproj. 747
-- gemäß dem Landfrieden
  • tuet ain jude ein untzucht ..., daz sol man gegen im beweren und bereden mit dem frid, das ist mit zwain
    1308 Schwind-Dopsch 163
-- Urkunde über Landfrieden
  • ez sol chain rihter an dem gerihte sitzen er hab den frid teusche bi im gescriben
    1256 Rockinger,Dm. 43
--
  • sweren allü recht und vride der stat getrüwlich ze behaltenne
    1300 BernStR. I 22
  • der stat ze R. frid 
    1330 MGConst. VI 1 S. 598
  • [wi, herthoghe A. neme] de boergere tho L. und ere ghout und al er ghesinde in usen vrede 
    1342 LünebUB. I 235
  • eynghen zweyenden partijen der stede vreden up den straißen of anderswa in Coelne zo halden geboiden
    1400 Keutgen,Urk. 300
  • wir rathmanne han geben unser stat geleite und frede 
    1422 NeumarktRb. 352
  • dasselbe gut ... sol der stat friden und geleit haben
    1465 SchlettstStR. 366
  • getan ... wider recht in einem furstlichen friede 
    15. Jh. LeipzigSchSpr. 290
  • vermach te doen ghebiedene sgraven vreide 
    1530 CoutFurnes IV 422
-- auf Befehl der Obrigkeit
  • ghysel ende heerlicke vrede vermogen te vesten ende gebieden de paisierders
    1632 CoutBelle 28 § 1
II
II 1 Beginn des Friedens
  • sol der fride uf sonnentag ... mitvast nechstkomt fru, als der tag an den himel stosset, angan
    1416 SchrBodensee 44 (1915) 88
  • welk ... vrede sal angan up ... datum desses briefs und sal duren ... up der hilgen drey koninge dagh
    1474 Steinen,WestfGesch. III 820
  • sol der fride ane gan an dem pfinkestabende früge
    oJ. StraßbUB. IV 2 S. 100
  • ZRG.2 Germ. 33 (1912) 139ff.
II 2 a Friede begehren, heischen, fordern 
II 2 b Friede rufen, schreien 
II 3 (zwischen Parteien) freiwillig gelobter oder (bei Strafe) gebotener Friede
Sachhinweis: DRW. I 1200

II 3 a
  • het zyn drie manieren van vrede ...: heerliken vrede, ... dander es enen wetteliken vrede, die man haelt alst partien versoucken
    15. Jh. CoutAlost 466
II 3 b Friede bannen 
  • sal ume di sculteizi vride banne zu sineme liebe unde zu sineme gute, daz ume dazu nimen nicheichin scadin intu
    um 1230 MühlhsnRb. 154
  • iagen frethe to bonnane ..., ther is allerharist
    13. Jh. FivelgoLR. 136
  • [dem anklager wurde] von dem gerichte und des heiligen reichs wegen fride gebannet und ertailt
    1441 ZSchwabNeuburg 3 (1876) 335
  • ich ban frid von gericht wegen H. bawren von S. umb den leimat und sach, darfur er itzunt gerecht, das nimant mit im darumb zu thun hab bei der pen des ... landgerichts
    1480 Eyb,NürnbLG. 71
  • die zenth hegen, den fridt aller meniglich ... bannen
    16. Jh. FrkZentb. 149
II 3 c Friede bieten, gebieten 
  • vrede sal man deme warve biden bi me halse, dat se nieman ne irre an irme kampe
    1224/35 (Hs. 1369) SspLR. I 63 § 4
  • the [ratman] scolen ... em dhen vrethe beden bi 60 punden
    1303 BremStR. 17
  • ob ... ein wert uf dem sine einen frede geböde
    1335 Heiligenst.(Wolf) Urk. 6
  • ze veldwert sol man den friden gebietten vor sant Martis tuld siben tagen, und vor meygn siben tagen
    1347 GrW. I 35
  • swenne der fride gebotten wirt, de sol weren 14 tage und naht
    14. Jh. NürnbPolO. 34
  • czweyen sich bürger ... mit eynander, der rat mag ön wol eyn frede gebüten by 5 marken
    1404 RudolstadtStR. 215
  • vreden, die ter clocken zullen geboden werden
    1419 CartSTrond II 221
  • weͣr kain amptman da, so sol ain jeglicher vogtman ... gwalt han, frid ze bietten
    1472 SGallenOffn. II 22
  • wann der richter frid peut ..., der sol ... gehalten werden
    1486 ZBergGesch. 48 (1907) 517
  • das die by der sach wärind mit der hand nit by ziten friden nemen möchtend, so söllend si dan frid pieten
    15. Jh. ZSchweizR.2 5 (1886) 162
  • frid rüffenn vnnd büttenn
    1532 AppenzLB. 1409 96
II 3 d
wirken 

II 3 d α
  • die richtere wirct vrede jeneme die dar klaget, unde nicht deme, den man an sine jegenwarde vore ladet
    1224/35 (Hs. 1369) SspLR. III 13
  • sol der rihter deheinen frid her in die stat geben umb gült an der rat, die des rates pflegent
    1294 MWittelsb. II 46
  • the ratmanne the ne scolen nenen vrethe gheven enen manne, thene use borghere vrethelos leghet hevet
    1304 BremStR. 53
  • wenne eyn vrede obir dy clage gewurcht wirt, so ist dy sache volczogin
    14. Jh. MagdebBresl. 93
  • hebben se ene, so spreken se: her richter, wi wille en gerne vorbringen unde vragen enes ordels, oft gi icht em vor walt vrede werken scolen
    14. Jh. RichtstLR. 230
  • eynem ichliken in synen vyr palen stede to hebben frede gewerkt ist
    1493 ZerbstFemb. 43
  • wirdet der fride bei leibe und guthe gewirckt, so sal der uberfarende mit dem leibe buesen
    1534 FrankenhausenStR. 483
  • das ihr in der universitet und der stadt ein offenen friedden offentlich under der glocken ... uffruffet und verkündigett
    1552 Hildebrand,UrkUnivMarb. 58
  • durch den richter die schrannen zuuerpannen und frieden ... ausrueffen zu lassen
    1664 MittSalzbLk. 36 (1896) 183
  • soll ihm der richter vor gehegtem dinge einen frieden wircken
    1717 Blüting,Gl. III 25
  • man sal in vride wirken und sal si im geben zu eime elichen wibe
    oJ. FreibergUB. III 36
II 3 d β Dinghegungsformel
Sachhinweis: weitere Belege in DRW. I 1201
  • ik werke desse dinge und allen den, di hir tu deme ding syn ... godes, der heren und des gerichts vrede, an den freden syk nymande vorsume
    1350 BerlinStB. 101
  • wenn daz ding geheget ist unde dem dinge frede geworcht wirt, alzo recht ist
    14. Jh. GlWeichb. 256
  • spricht der schulteß: so hege ich miner herrn gericht mit frieden und mit banne
    1468 GrW. V 297
  • so gebitte ich diesem dinge gottes friede, der röm. kais. ... majestät fride, auch unsers gnädigen erbherren ... friede, richter und schöppen fried und allen, denen friede lieb, unfriede leid ist
    1700 MittDBöhm. 15 (1877) 184
II 3 d γ bei Eigentumsübertragung
  • svar man egen gift unde dar vrede over werct
    1224/35 (Hs. 1369) SspLR. III 56 § 3
  • swes eneme vrede wert gewarcht, unde he dar mede beseth iar unde dach, dat ne mach neman gebreken
    1227 BrschwStR. § 41
  • sol im der chaiser oder der lantricher fride dar an pannen, ob daz guͤt in seinem lantgericht leit
    1300 Schwsp. Var./WSB. 80 (1875) 375
  • daz wir ... herrn H. ... geeygent haben 6 huffe ... unde haben ein frede darober gebannen
    1327 MühlhsnUB. 389
  • scal de richtere ... den klegher in dat gut wisen ... unde ... eme dar over eynen vrede wrecken
    1334 StendalUrt. 3
  • nu nimand wedderspricht, so werke ich hirobir gotes frede unde mines hern koninges frede
    nach 1358 Rb.n.Dist. I 46 Dist. 4
  • eynen vreden ghewarcht ... over eynen verdingh gheldes
    1397 WernigerodeUB. 122
  • id en werde vorlaten vor dem vagede ... unde up den koep frede unde ban van eme gewerket
    1489 HammerbrökerR. 61
  • hat der richter ym ... noch gethaner wer einen fride gewurcht zcu seiner gewer
    1500 JenaUB. II 372
II 3 d δ Gerichtskosten für gewirkten Frieden
  • sal yn iener beclagen umbe syn gelt ..., unde sal keynen fride dorczu legen
    1345 FreibergUB. III 157
  • wat in dat in gerichte an clagepenningen und freden gekostet hefft und an setteschillingen
    15. Jh. MagdebSchSpr.(Friese) 169
  • dem schreiber 2 ₰ von iglichen personen ... gleich einen friden, das ubrige nemen di scheppen
    16. Jh. Berlin/Gierke,Fschr. 1911 S. 551
II 3 e gebotener Friede
  • welcher ... mitt einem wirtt in frid kumpt und der wirtt im das hus verbüt, und einer darüber dem wirtt in das hus gieng, der ist fridbrech
    1546 GlarusLB. I 142
  • obglych einer mitt einem wyb oder frouwen in friden khäm oder stuende, sol doch derselbig friden nitt wytters reichen noch anthreffen dann sy die frouwen, und ob einer ... mitt ... der frouwen gfründten in spänn und friden khäm, sol es doch im unschädlichenn syn
    1566 ZugStB. 47
II 3 f
II 3 g (auf)nehmen: Streitende zum Friedensgelöbnis auffordern
  • dekeinen vride noch sune ... nemen
    1261 BaselUB. I 297
  • waer dat een twist geviele ... ende onse schoute ... aldaer quame ... om vrede te nemen
    1292 Schwartzenberg I 126
  • daer men twist begonste ... zo mochten de paisiers varde nemen in beder sijden
    1303 CoutBruges I 282
  • sie heddent on vor eyn recht gesproken unde hedden oren fride darvor genomen
    14. Jh. MagdebSchSpr.(Friese) 7
  • men sal eenen vrede nemen durende 6 weken lanc
    1400 BredaRbr. 4
  • die scoudt den vrede nam an sijn cleyderen ende seyde: desen vrede leg ic an u lyff
    1452 Fruin,Dordrecht I 298
  • sol ain jeder landsman schuldig syn fryd und sün zemachen, wo er zu ainem stos kumpt
    1469 GraubdnRQ. II 94
  • wann sich gesellschaften rotten ..., ist iederman schuldig von denen, die sich schlagen, ungeverlich fried zu nemen
    1528 Wertheim 44
  • stellen ende nemen in den vrede, den welcken de vrienden ... zullen ghehouden wesen te bewaeren
    1540 CoutGand II 154
  • solly ein yeder schuldig sein by seinem eid frid mit der hand aufzenemmen
    1579 ZSchweizR.2 5 (1886) 307
  • schaiden oder frid nemben oder zue gehorsam ... bringen
    1596 ÖW. X 73
II 4 Frieden herstellen

II 4 a
  • si aliquis treugas, id est varde ... dare noluerit
    1258 CoutWatervliet 275
  • man sol ... velslichen vride nit geben
    13. Jh. HohenfurtBened. 232
  • verzeihent si den frid, so mag der richter ... si wol benoetten, daz si frid geben
    1328 Ruprecht(Kn.) 31
  • [wo] zwen mit ein ander stoͤssig wurdint ..., so haͧt ... ein ieklicher talman vollen gewalt inen ze gebieten frid ze geben uff recht
    1396 AnzSchweizG.2 10 (1906/09) 63
  • sol iederman fryd geben ze dem minsten acht tag
    1396 MemmingenStR. 256[b]
  • vrede ghegheven als recht sal duren 6 weken
    14. Jh. CoutAnvers I 6
  • eenen vrede voer scepenen ghegheven ... mitter hand
    1401 Fruin,Dordrecht I 3
II 4 b
  • swenne ein man vor gerichte ze champhe gat, und wirt deu chlage mit urtail gevristet, so macht man in paiden vride 
    um 1275 DspLR. Art. 264
  • einen gantzen, guten und steten vriden bedahticlichen ... gesetzet und gemachet
    1331 FriedbergUB. I 114
  • den frid sol er bestaeten ... mit zwain, die den frid gemacht haben
    BairLR.(Schlosser/Schwab) Art. 51
  • wer den andern fräventlich mit worten oder werchen sicht beschalken, der sol zulouffen frid machen
    1350 DiessenhofenStR. 41
  • buerchmeester ende scepenen maecten eene vriendelike vreide ghedurende tote den ... kerstdaghen
    1432 InvBruges V 2
  • darüber noch nie kein volkomne richtung, sunder allein ein frid ein jarzal daran gemachet ward
    1444 EidgAbsch. II 176
  • uff dem tage zu Worms recht fried unnd loblich ordnung gemacht
    1495 HMeißenUB. III 297
  • ein weibel sol schweren frid zemachen und frid ze geben
    1582 ZSchweizR. 7 (1858) RQ. 34
  • mag ain ieder zuegreifen, frid zu machen
    1636 Tirol/ÖW. II 168
  • als die schout tusschen ... partyen een vrede maecken sal, soo sal hy doen aldus: ick vermane u een vrede veerthien daghen langh
    oJ. Kennemerland 191
II 4 c gewinnen 
  • ob einer mit frevel ... erchennet ... ein junckfrauen, dem sol man abschlagen sein haupt und daz hat kraft, ob er nit frid gewinnet inerthalb eines monats von der frauen
    1307 Tomaschek,Trient Art. 14
II 4 d geloben (durch Vertrag der Parteien)
  • brict en man den geloveden vrede, dat mut man wol over ine klagen
    1224/35 (Hs. 1369) SspLR. III 9 § 2
  • werd [ein gefangener] ledig ..., welchen frede he denne globet ..., dene sal her durch recht haben
    nach 1358 Rb.n.Dist. IV 41 Dist. 2
  • daß niemand schuldig, sich in die gefahr zu geben, unter sie zu laufen und gelobten frieden .. von ihnen zu nehmen
    1611 WürtLändlRQ. II 194
  • wir sollten beede zum frieden geloben
    oJ. ZWirtFrk. 4 (1856/58) 393
II 4 e schwören
  • binnen gebundenen dagen ne mut man nicht sveren, wenne den vrede 
    1224/35 (Hs. 1369) SspLR. II 10 § 3
  • dese core ende dese vriede es sculdich te swerne
    1266 CoutYsendike 490
  • vnderwindet er sich dez gůtes ane gerihte, vnde ist ein vride bi den ziten gesworn, so ist er ein vridebrecher
    um 1275 Schwsp.(L.) LR. Art. 81
  • wer der ist, der in disem vride niht sein wil, den sol der landesherre und alle die, die disen vride ... gesworen habent, auz dem vride lazzen
    1281 OÖUB. III 580
  • swer disen frid niht swern wil, der ist ouz dem frid
    1300 Rockinger,Dm. 81
  • der gesworn vride ..., der sol weren ... untz auf den nahsten purtinch
    1320 RegensbStat. 17
  • sworn mith 23 keremegum ... fulne ferde 
    1329 Sipma,FriesOork. I 2
  • dar umme ne darf men in unsem gerichte nicht antwarden, ist ne were in dem ghesworenen vrede 
    1. Hälfte 14. Jh. GoslarStat. 48
  • ist een licht omberaed man, die geen borge krygen en mach, die sall den vreed besweren
    BolswardStB. 1455 Kap. 79
  • muz der erste sweren also mit dem eide, den he zu dem vride gesworn habe
    oJ. FreibergUB. III 34
-- Friede bestellen: zusichern
  • were auer, de den vreden bestellen scholde, eyn ... arm man, de schal synen vlyd don vredeslude to settende
    15. Jh. GöttingenStR. 219
II 4 f (be)halten 
  • bedhen, dhat se vrede holden
    1296 Nowgorod 36
  • hie boot vreede to holdene over alle syne herscuppien die wile, dat hie ute deme lande were
    1360 BremGQ.(L.) 62
  • loven mit diesem bryve einen weiligen vrede tu halden sunder arglist
    1369 BrandenbUrkS. II 496
  • swerren alliu recht und vride der stat getruͥlich ze behaltenne
    14. Jh. BernStR. I 22
  • wir [gepoten] yn von beiden seiten einen christleichen fride czu halden
    14. Jh. IglauOberhof 237
  • der ... freden gehaldin werdin sal ... uff die zceit, als danne die houbtbrive, die obir diesen freden gemacht seint, heißen
    1432 BrüxStB. 100
  • solichs gebottenen friden halten
    1467 CartMulhouse III 58
  • hwanneerr dij hera dis buurgis naet swara wil, dat hij freed halda wil mitter burgh
    1480/81 JurFris. II 224
  • innen im haus den fridt halten
    1489 ÖW. IX 3
  • wenn zwen oder mer stoßig wurdent und sy ze fryden koment, so söllen sy beyd ... fryd halten
    15. Jh. MellingenStR. 295
II 4 g erneuern, vermahnen 
  • die vreder sal ... gaen toten anderen partyen ende vermanen hem vrede 
    1410 BrielRb. 214
  • so wie in vrede coemt, die sal den vrede vermanen ende vernyen up elken vredach
    1438 Fruin,KlSteden II 339
  • alsoe men jaerlicx tot twee stonden, naeden ouden haercomen, die vrede pleecht te vernuwen
    1509 Fruin,Dordrecht I 349
II 4 h Versöhnungstrunk als Ende des erhöhten Friedens
  • wenn sich ... gefuogtty, daß dieselben so einandren frid gegeben hand, mit ein andren frid abtrinchkent und den win ein andren abnemanntt und ein andren ... bittent, den frieden abzetrinchken ..., daß den ein vogt ... nüt fürer nachzefragen ... haben
    1484 GrW. IV 344
  • wann die, so gegen ainannder in frid verfaßt, offentlich mit ainannder essen unnd trincken, so ist der gerichtsfriden ab, der peen halben
    TirolLO. 1573 VIII 32
  • es soll kein gemachter frid vor einen monat abgetrunken werden
    AppenzLB. 1585 p. 17
  • SchweizId. I 1279
II 4 i Einzelnes
  • den rat von W. nit ... hindern, swanne gibürt den friden zu retchdene
    1283 WormsUB. I 267
  • enen vrede spreken
    1360 BremGQ.(L.) 71
  • daz wir ... yme vor uns und unsere helfere eyns fryden gefolget han, zu haldene mit W.
    1364 MZoll. IV 20
  • den frieden ußzurichten nach ußwiesunge des friedebuchs
    1435 MainzChr. II 2 S. 201
  • kumpt he in dat landt wedder, so schall he sick wedder in den freden helpen
    1581 HagenLR. 11
II 5 Friedensübereinkunft
  • wir sein ze rat worden aines vrides auf uns selber und auf dew gemayn unserer stat nach der alten gewonheit
    1331 RegensbStat. 110
  • in sinen schriften eyne copie eynes fredes gesath
    15. Jh. MagdebSchSpr.(Friese) 31
  • das ist der satz des frides, des der maister und die xxiv zu rad sindt worden ... zu wehalten
    oJ. RegensbFriedg. 65
II 6 jemandem den Frieden nehmen, ihn ächten
  • do man in in die aecht tet, do nam man in auz dem vride und chunt in in die aecht
    um 1275 DspLR. Art. 99
  • den sol der landesherre ... auz dem vride lazzen ... und im sol nieman rihten, swaz er ze chlagen hat
    1281 MGConst. III 265
  • buten den vrede sal de voervluchtige wesen weder den beseregenden
    1282 Langewold 1282(R.) 371
  • sol der S. in fride und ußer fride künden
    1340 BaselUB. IV nr. 146
  • daz man thainen eͣchter icht anders verkunti danne ußerm frid in den unfrid
    1358 FürstenbUB. II 225
  • dhains fritz, noch dhains gelaitz ... geniezzen, weder in steten noch in märkchten
    1374 MBoica 21 S. 430
  • so haͧn ich sü ... gekündt ußer dem friden in den unfrid und haͧn si verbotten iren fründen und erloubet iren vinden
    1395 EßlingenUB. II 357
  • das er ... verecht sein und keynen fride ... haben solle
    1399 BrüxStB. 63
  • dieselben schultheißen ... in des h. reichs aberacht gethan und des h. reichs frieden genommen
    15. Jh. Scharff,Dreieich 87
  • soll er ... erkennt werdenn von frid in unfryden
    1539 BernStR. I 333
  • also nimm ich deinen leib und gut aus dem friede 
    1582 CCBrandenbCulmb. II 2 S. 98
II 7
Verletzung des Friedens

II 7 a weigern, versagen ua.
  • swer dem rihter ... frid ze vier wochen verzeihet, der geit an die stat 5 ℔
    1294 Bergmann,München Urk. 9
  • wer den frid frävelich versaiti ald den frid nit woͤlti staͤt han
    14. Jh. LeutkirchStR. 30
  • so wie den schepenen weigert enen vrede, die verboert 8 schilling
    14. Jh. StaverenStR. 196
  • soe wie eenen vrede verswighet oft ontseghet
    1400 BredaRbr. 4
  • dese vrede wair ic u gheheelt, ic en wederseg u dieselve mitten monde
    1410 BrielRb. 214
  • den vrede geweigert
    nach 1424 CleveLibSent. Bl. 9
  • wer frid verseitty und verzigy
    1484 GrW. IV 344
  • wellicher hilft friden entweren, ist ... sin buß x lib.
    1513 BruggStR. 132
  • niemand sol ... den friden oder trostung abkünden oder uffsagen
    1604 ZofingenStR. 454
II 7 b brechen 

II 7 b α
  • sve den vrede brict, dat sal man richten
    1224/35 (Hs. 1369) SspLR. II 71 § 1
  • pays iof varde breken
    1281 CoutBruges I 244
  • die vrede breeckt, dien sal men in vieren deilen
    1292 Luyster van Brabant I 54
  • da brach he den vride ... unde stal im das dupliche
    um 1300 FreibergStR. XIX § 10
  • were ... imande icht unrechtis tut, der hot des landes herren vrede gebrochin, das heisen di Polen des herren hant
    vor 1320 ÄltpolnRdm. 14
  • ob er den vrid mit worten czepricht, daz schol er pessern
    um 1330 BrünnRQ. 358
  • wie die vorde brecht sal boeten
    1. Hälfte 14. Jh. ChartPierreGand I 346
  • wert an emme de vrede ghebroken, de ane werghelt is, deme ne darf men nen werghelt gheven
    1. Hälfte 14. Jh. GoslarStat. 47
  • wer frid oder stallung breche
    1387 GlarusUrkS. I 310
  • klagende ... van zobrochenem vreden 
    14. Jh. Ennen,QKöln I 185
  • yman, der der stede fryde gebrochen hede
    14. Jh. Kohler-Koehne,Worms 36
  • das sik desse ... vrede unde eendracht jo nergene up enbreke
    1456 DithmUB. 60
  • wer ain gelobten fryd bricht, ... den selben mit dem swert zurichten
    1499 TirolHGO. 134
  • ist, daz er den frid also bricht, daz er ainen ze tod slecht, so sol seiner mag ainer klagen
    15. Jh. ÖLR. Art. 63
  • den friden brochen und gelaidt
    16. Jh. FreibDiözArch. 8 (1874) 65
  • breken van sauvegarde, bestandt ofte vrede metter hand ghegheven
    1612 CoutDesseldonc 90
II 7 b β
  • schaden ..., in der trostung und in dem fride ... beschehen
    1343 FRBern. VI 789
  • sammung ist geschehen ... mit gewalt, on reht, im newen frid 
    1371 MCastellana 174
  • in ainen guoten fryd ... in sin fryhait und closter frävelich geloffen ane recht
    1385 SchrBodensee 13 (1884) 98
  • soe wie eenen man dootslaet over ene zoene ofte over enen vrede 
    1398 Schwartzenberg I 286
  • di 60 schillinge an der buze di sint sin ... unde alliz, daz an den vride tritit unde waz an roube unde an dube ist
    14. Jh. FreibergUB. III 128
  • fing den pischoff und alle sein ritter ... in aym guten frid und gelait
    1407 NürnbChr. I 39
  • unsern knecht ... in eyme vorborgeten frehde tot ... slahen
    1430 QuedlinbUB. I 324
  • unsers ... herrn hoffeleute angerant und nedergelegit ... diß ... ist gescheen yn dem ersten frede 
    1455 BrüxStB. 139
  • ob sie den frid uberfuehr das ain gericht recht zu ir gewun
    15. Jh. NÖsterr./ÖW. VIII 711
  • ain überfarer sölliches frides verklagt
    1500 QFReichenau II 104
  • wellicher den andern mit gewaffneter hand über friden wundete, ... das soll gericht ... werden
    1534 Pestalutz II 60
  • welicher den andern ein keiben schilt, ist iuch ein zueredung, derglychen ein anlaß vor dem friden 
    1566 ZugStB. I 38
  • wer des lantfursten ... gelait oder angelobten frid frävenlichen pricht
    1585 NÖsterr./ÖW. VIII 276
  • der ain überlobten und verporgten frid angriff
    16. Jh. Tirol/ÖW. III 379
  • welcher lantmann dem anderen under augen unnd über frid spricht dieb, kätzer, mörder
    oJ. GlarusLB. I 136
II 7 b γ gebrochener Friede
  • swo der friede geclageth wirth, unde man gezuge daruf leiden sal
    1287 WormsUB. I 279
  • deme darf nimant keine antwerte geben umme den vride; aber umme schult muz man im antwerten
    um 1300 FreibergStR. 49 § 28
  • sal kein man umbe toytslege, umbe wunden adir umbe keynen vrede keyne mayt ... zcu keynem vormunden kysen
    1373 FreibergUB. I 94
  • ob yemant ... an dem rechten ... in sachen erb und eigen, frid und frevel betreffent ... beschwaͤrt ... were
    1534 BaselRQ. I 1 S. 294 (nr. 256, 5)
-- Anklage wegen Friedbruch
  • we de besten bewisinge hefft, dat he nenen vrede broken hefft, de mach den vrede van sick bringen
    1539 Michelsen,Dithm. 118
II 7 b δ Strafgeld für Friedbruch
vgl. efrethe
  • hondert pont to freta, dat is to broeke
    1282 Langewold 1282(R.) 372
  • den sesten penning te ferden 
    BolswardStB. 1455 Kap. 69
  • das nymandt an en, dieweile sie in solcher ochte sint, frede vorwirken mag
    1458 SchlesDorfU. 65
  • daß bůch vom frid und frevel sol man den ladenherren übergeben
    1539 BaselRQ. I 1 S. 311 (nr. 264, 22) [berichtigt nach ebd. II 779]
  • wer loignet und ... überwisen würt ..., der soll ein schlechten friden verbessern
    1557 BaselRQ. I 1 S. 414 (nr. 286, 116)
  • de deder schal dem rechte beteren foͤr den dobbelden frede 60 marck
    1567 Hackmann Mantissa 19
  • dem schreiber 2 ₰ von iglichen personen ... gleich einen friden, das ubrige nemen di scheppen
    16. Jh. Berlin/Gierke,Fschr. 1911 S. 511
  • [der vogt] sol ouch kein beßrung, friden noch fraͤfel heimlich noch offenlich u̍bertragen
    oJ. BaselRQ. I 1 S. 70 (nr. 31)
  • P. let verzelen L. umme drye frevelklage unde den frede uff dy buͤse
    oJ. FreibergUB. III 186
  • aegh hi dat toe betan mey ferda ende mey festa
    oJ. FriescheWetten II 32
  • tweer schillingen ti farda 
    oJ. FriescheWetten II 124
  • Richthofen,WB. 762
III
auch bei Rentenübertragung wurde Friede gewirkt. Daraus entsteht die Bedeutung: Genuß eines Rechts, Hypothek
  • ek ... werke den eersten vrede desses sulven verdingh gheldes an Scraders hove dem clostere
    1364 StötterlgbUB. 101
  • ek hebbe frede ghewrarcht ener halven mark lodig gheldes in H.s huse ... ener closterfruwen
    1377 OsterwieckStB. 34
  • hed ... gegeven vif mark ... an enem huse, dar se unsen neybern over hed gelaten den ersten vrede 
    1415 HalberstUB. II nr. 749
  • 1435 WernigerodeUB. 250
  • 1457 HalberstPauliUB. 470
  • nha lude ores jrsthenn fredenn den sy het ower K. vor alle schuldiger
    1503 Lasch,NdStB. 49
IV Rechtsgebiet (der Stadt)
  • in synem fride oder in sinem ghebete gevanghen
    1296 MGConst. III 521
  • in der stat zil und fride 
    1300 BernStR. I 12
  • swaz in der stat frid aigens leit, sol man vor dem statrichter darumb daz recht tuͤn
    1308 Sankt Veit/Schwind-Dopsch 162
  • were auch ieman, der dirre ... buze eine solde tun mid uzfart disen vriede zu haldene unde e der zit herwider in dise stat adir in den friede gienge ..., der sal die zit, die her uze ist gewest, han virlorn
    1318 FrankfUB.(Lau) II 97
  • swer den andern wundet in dieser stet frid 
    1324 AugsbStR. Art. 49 Nachtr. 6
  • Beekman,DijkR. I 605
V Bündnis
  • uf den eit den ... vrid abesagen
    1327 FRBern. V 567
  • als si in den vrede niet en waren, die myn heer mitten Oestvriesen heeft
    1392 OstfriesUB. I 137
  • dat d'ingesetene van alle dese Nederlanden in eene vaste vrede ende acoorde vereenight wesende
    1576 PlacBFland. I 2
VI Gegensatz zum Krieg: Friedensschluß, Waffenstillstand

VI 1
  • wirt der fride gemachet so sullen die teidinch geendet werden
    1323 Kurz,Fried.d.Sch. 482
  • de krigh ende hadde mit zone eder mit vrede 
    1347 InvNichtstaatlArchWestf. Beibd. II 55
  • wart dat orloch ... to eneme vrede sproken
    1360 BremGQ.(L.) 110
  • eynen guden vasten ... vrede gededinget
    1430 Steinen,WestfGesch. I 487
  • zcwischen uns und ... unsern fihenden eyn fride beteidingt
    1453 FreibergUB. I 202
  • ein frydt und bericht zu hinlegung des kriegs ... abgeredt
    1499 ZFerd.2 4 (1838) 218
  • macht der konigk ... vhirtzehen tags fride 
    15. Jh. MittErfurt 4 (1869) 9
  • friden und hinlegung der vahd
    1504 FürstenbUB. IV 347
  • am ... 11. juni was kein thorwacht weiter nicht ..., sahe schwer eim kleinen fridt gleich
    1554 BayrStChr. 593
  • stracten [andere Lesart starcten] den vride mit ir handen
    oJ. GrRA.4 I 191
VI 2 Friedensvertrag
  • hievor sol dich nützit fryhen ..., kein püntnus, vereynung, gesellschaft, fryd 
    1505 BruggStR. 116
  • ðæt frið, ðæt Ælfred ... and Angelcynnes witan ... gecweden habbað
    oJ. Liebermann,AgsG. 126
VII
  • iuxta viam que dicitur fride 
    1175 SteirUB. I 544
  • weytter hab ich erpetten den Matheis T.V.H. phleger zu Ebenfurt Bartholius frithen phleger in der Pettlaw
    1526 Ödenburg/CDPatr. III 442 [als Personenname?]
VIII Ruhe, Eintracht

VIII 1 allgemein
  • te vreeden ende te rasten comen
    1373 Privatbrf. I 16
  • wan wir frid und gemach in allen landen ... gerne ... sehen
    1379 EßlingenUB. II 190
  • der eyne ist eyn ritter des strites, der andere eyn ritter des fredes 
    14. Jh. GlWeichb. 258
  • die ee ist ein heilsams ding: durch die werden die landt, stet und heuser gepawen, gemeret und in fride behalten
    1472 Eyb I 68
  • de proefst ... als een man des vredes 
    1489 OstfriesUB. II 305
  • friden und früntschaft
    1500 SchlettstStR. 426
  • in den gassen raum und fried schaffen
    1583 MittSchulg. 2 (1892) 77
  • ist die nachtaiding mit friet und lieb verrichtet worden
    1622 NÖsterr./ÖW. XI 228
VIII 2 Schutz
  • daz wir ... alle kaufleut, die unser geleit suchen, haben enpfangen in unsern vride 
    1320 HohenloheUB. II 116
  • he scal uns ... unde al unse hulpere in disme orloghe ... nemen ... an sinen vrede unde heghe
    1328 MecklUB. VII 614 nr. 4975
  • unsere und des richs undertane in gutem fride und schirme behalden
    1415 BadenArgUrk. I 296
  • ðannæ is ðær se leah ðe man ðæt lond mid friðæ haldan scæl
    oJ. Birch,CartSax. II 109
  • [altsächsisch] frithu setteyn
    oJ. NHeidelbJb. 4 (1894) 276
VIII 3 Schutz- und Trutzabkommen
vgl. Unfriede
  • wir müssen in gen euch ... beholfen sein, darumb so wollen wir in irem frid und unfrid sein
    1388 NürnbChr. I 154
  • so wollen wir des ... romischen konigis helfer sin ... und ziehen uns des in sinen frieden und unfrieden
    1401 RTA. IV 395
  • then us des in synen frede unde unfrede unde willet des use ere an juw ... wol vorwart hebben
    1428 BremUB. V 391
  • czy mich ... in myns gutin gnedigen hern ffrede unnd unfrede
    1447 MittOsterland 7 (1874) 265
  • wir wollen ... in des herrn von St. frid und unfrid stehen
    1747 Hoheneck II 532
IX Kennwort auf Spaltzetteln
  • tho mehrer ohrkunde is düsser zerter einer uth dem andern geschneden aver dat wort frede 
    16. Jh. ZHambG. 6 (1875) 573
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):