Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Fuderboden

Fuderboden

"unter Fudermahl oder Fuderboden, auch Fudermahd (Fueter-, Fueder-) wird eine Wiesenfläche verstanden, von der man bei ordentlicher Heuwirtschaft ein Fuder Heu oder ein Fuder Grumet erzielt" ZFerd.3 36 (1892) 419
  • "1 Fuderboden im Tannheimerthale = 600 Schritte = 200 Wiener Quadratklafter = 7,193 Ar" 
    oJ. ZFerd.3 36 (1892) 435
  • ZFerd.3 36 (1892) 436