Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): fürbürgen

fürbürgen

für etwas (sich ver)bürgen
  • swer oͧch ze burger enpfangen ist und fúrbúrgot hat in der stat ein hus ze kouffenne
    1314 ZürichStB. I 67
  • achtzig pfuͤnt heller, da fur ich mins hern fuͤrburgeten bryͤf hatte
    1370 MWirzib. IX 268
  • wer ein zug fassen wil, der sol dem meyger das fúrbuͤrgen, als dem rechten nach zu gand
    1420 Elsass/GrW. IV 33
unter Ausschluss der Schreibform(en):