Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Fürst

Fürst

ahd. furisto glossiert proceres, prepositus, princeps AhdGl. I 463 und 659; ebd. III 183
I der Erste, Vornehmste
  • ware gotes sune, furste aller guote
    oJ. PfaffeKonrad V. 820
II Inhaber eines unmittelbaren Reichslehens

II 1 allgemein
  • it n'is nen vanlen, dar die man af moge des rikes vorste wesen, he ne untva't von deme koninge
    1224/35 (Hs. 1369) SspLR. III 58 § 2
  • mit der fursten rat und mit anderen des richs truwen mannen
    1235 MainzRLFr.(Const.) 250
  • die vürsten baten den künic, daz er ze Rome vüere unde den babest baete, daz er in ze keisere wihete
    nach 1275 ProsaKaiserchr. 204
  • swer ... daz vanlehen des ersten enphahet von dem kunge, der heizzet ... mit allem rehte princeps, ein furst 
    1275/87 Schwsp.(R.) LR. Art. 119 § 2
  • das H. ... seine furstentum, herschafft und lehen ... enpfangen hat mit den vanen als fursten zu rechte ire lehn enphoen sollen
    1351 SchlesLehnsUrk. I 496
  • das der richter keyne scheppen hat czu seczen, es sey ym danne erlawbet von dem fursten yn seynen pryffen
    1368 IglauOberhof 149
  • obir fürsten sal nymant richten wen der konig
    1386 Wasserschleben,Samml. 65
  • saztin die vorstin unde die gewaldigin herren undir in selbin unde nicht mit der gemeinen liute rate
    14. Jh. GörlitzLR. 181
  • wollen wir ... die vor keynen andern ffürsten., auch nicht für den freyen stuler ... fordern
    1449 BrüxStB. 116
  • buta reed ende consent dis keysers ende syn foersten 
    1480/81 JurFris. II 232
  • keme ein fürst als bischoff, hertzog, markgrafen und lantgraffen
    15. Jh. OppenhStB. 190
  • folget der andere grad des politischen adels, darein gehören ... die fürsten, principes, welches wort ... alle die begreiffet, so dem gemeinen volck oder einem gantzen lande fürgesetzt werden
    1591 Spangenb.,Adelsp. I 263
II 2 weltlicher

II 2 a Kurfürst
  • er bat die vürsten, die die wal heten, daz si ... sinen sun naemen ze einem romischen künege
    nach 1275 ProsaKaiserchr. 190
II 2 b Herzog
  • min herre der ... fürste hertzoge Albrecht
    1296 Kurz,Ottok. II 215 Beilage 29
  • dhe eddele vörste hertoghe Wilhelm
    1369 LünebStB. 198
  • 1400 OstfriesUB. I 154
  • die hochgebornen fürsten ..., hertzogen zu Oesterreich
    1420 Foffa 62
--
  • [Herzog Wenceslaus von Schlesien-Liegnitz bezeichnet sich in seinen Urkunden als] der erste furste in Slesien vnde herre czu Legnicz
    1351 LiegnitzUB. 125
II 2 c Landgraf
II 2 d Markgraf
  • als wir den ... fursten ... haben lassen vorschriben
    1377 BrüxStB. 52
II 3 geistlicher
  • pfaffen unde vürsten und leienvürsten
    nach 1275 ProsaKaiserchr. 196
  • von unsres lieben fursten weghen L. des byscoffes
    1296 MGConst. III 520
  • bischoff ze B. unser lieber furst 
    1333 HohenloheRB. 24
  • wir sollent ... allen beschornen fürsten genoss sin
    1383 Burckhardt,Hofr. 144
  • mit hulfe des babstes F., der ein furste des romischen riches und yme gesworen ist
    1442 Smend,RReformproj. 746
  • der hochwürdig fürst ... appt F.
    1458 GrW. I 259
  • ist ain ... feiner fürst gewesen, hat dem bistumb wol gehauset
    16. Jh. FreibDiözArch. 8 (1874) 88
  • der hochwürdigste fürst und herr ... bischoff zu M.
    1682 Engelke,GogerichtDesum 84
II 4 besonderer Titel innerhalb des Fürstenstandes
  • wir ... fürst ze Swaben und ze Elsazz
    1359 Wien/BaselUB. IV Nr. 249
  • von gots gnadenn tho Stettinn hertzog, furst zu Rugenn
    1414 Neuenkamp 55
  • wir gebeiten ... allen fursten ..., graven, frien, rittern
    1417 Hirschhorn 369
  • von kuniglicher macht zu Behem und als ein furst zu Breszlaw
    1425 Gaupp,SchlesLR. 202
  • 1463 OstfriesUB. I 686
  • alle fürsten von Anhalt
    1495 RAbsch. II 21
  • welche vom adl von dem fürstn auf Etsch in dem burggrafambt zu vischen gerechtigkeit haben
    1505 Tirol/ÖW. V 12
  • M. von gotsgenaden fömischer künig ... fürst zu Swaben
    1506 RadolfzellHGO. 155
  • er hatte ... auch einen newen titel bekommen, indem er mit gleichlauttenden stimmen der staendt ein fuerst der Francken genennt worden
    1619 Lazius,Wien App. 113
  • die hertzogen sollen vor denen fürsten ihre session haben
    1627 CJBohem. V 2 S. 39
II 5 Gegensatz zu Oberfürst (I) 
  • den dritten herschilt nedirwert der ritterlichin wirdigkeit haben der vorgenanten fursten man und heizen illustres, slechte fursten 
    14. Jh. GlWeichb. 216
III
Landesherr, Herrscher

III 1 König, Kaiser
  • von den fursten, den romischen keisern und konigen mit iren bullen ... gefryet
    1362 MansfeldKlUB. 447
  • de ... hogeborne vorste her Ruprecht van godes genaden romesche koning
    1405 DortmStat. 240
  • daß wir als der eltist und regierender fuerst ... mit unsern koeniglichen worten gelobt haben
    1444 KärntLHdf. 18
III 2 allgemein
  • sy hetten des hantfeste von irn stiffteren und von den alten fursten von Ostereich
    1309 OÖUB. V 32
  • der fursten er scheinet dar an, daz si ieren undertanen frid ... schaffent
    um 1330 BrünnRQ. 341
  • wir haben das von alters her zu rechte, wenn die stadt eynes freyen fürsten stadt ist
    1346 Weizsäcker,ZittauLG. 11
  • wer ... des landes ze Oesterreich furst und herr ist
    1392 Stowasser,L. u. Hzg. 123
  • ez endarf nimant keine nuwe stat buwen ane des forsten willen, in des lande adir herschaft si gelegin ist
    Ende 14. Jh. EisenachRb. 744
  • die wir, als der furste, auch furbasser getrulich hanthaben ... wollen
    1466 HeidelbStR. 498
  • lannde und furstenthumb, die er als regierender furst ... inhat
    1488 FürstenbUB. IV 61
  • unser gnediger herre von Mencze in diesen landen de oberst furste ist
    15. Jh. MainzChr. II 236
  • unter den fürsten, freyen völkeren und staaten wegen den landen und deren gräntzen ... streitigkeiten erregt
    1730 Leu,EidgR. III 19
  • das wort fürst bedeutete vor zeiten nur allein einen fürsteher oder den fürdersten des volks
    1752 Greneck 36
  • di den fursten in dem lande oder andern fuersten und herren dienen wellent
    oJ. RegensbStat. 29
IV geborener Fürst, Sohn des Fürsten
  • he ne darf dat len von niemanne untvan die vanlenes darvet, al si he en geboren vorste 
    1224/35 (Hs. 1369) SspLehnr. Art. 20 § 5
  • wo ein koning tho Dennemarken forsten krege
    oJ. NdJb. 46 (1920) 21
V Heerführer
  • "welt ir oder dünket ez iuch, daz ich iu nütze si dar zuo, so bin ich vürste iuwers hers". si sprachen ... alle: "ja, due solt unser herzoge sin und unser vürste und solt uns schirmen"
    1260 Königebuch 97
VI Beamter
  • diese ... obergraven wurden zur zeit der fränkischen könige fürsten genennet: welcher ehrennahme dareaus entstanden, weil sie aller anderer beamten fürstehere und fürgesetzte, und unter ihnen die fürdersten und fürnehmsten gewesen
    1668 Fugger,Ehrensp. I Kap. 3
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):