Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Futtergeld

Futtergeld

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:

I Abgabe
  • futtergeldt, dan sy von auffsetzungk dieses geldes ein haubt queckes außfuttern mußen
    17. Jh. JbSchleswHolst. 10 (1869) 318
  • die einkünfte der güter an ... korn, ... futtergeld, dienstgeld
    1738 BremRitterR. 12
II Geld, das beim Viehverkauf dem Stallknecht zufällt
III Entgelt für Fütterung des Viehs
  • gift de here des vehes stall- und fodergeld 
    vor 1531 RügenLR. Kap. 112 § 7
  • wann ... viech außkommet und zu schaden gehet, solle diß im pfantstall getriben und von tag in tag topeltes futtergelt aufgeraitet werden
    1748 NÖsterr./ÖW. VIII 61
  • muß der eigner das vieh durch ersetzung des pfand- und futtergeldes ... reluiren
    1773 HammStR. 97
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):