Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): gäbig

gäbig

vgl. gabe (I)

I gangbar
  • publicae monetae (di dann gäbig sint)
    1293 ÖW. IX 841
  • zehen gaebiger Wienner phenning
    1334 OÖUB. VI nr. 112
  • phenning, die gaebich sind
    1362 WienSchottenUB. 316
  • indessen eine veränderung in gebigem lauffe des goldes geschehe
    1742 Siegel,CJCamb. I 421
-- brauchbar, tauglich
II
freigebig
unter Ausschluss der Schreibform(en):