Suche nach galgen* im Index Wortartikel

74 Treffer

(zur Vollanzeige eines Artikels auf den jeweiligen "V"-Button klicken)

I
II Kreuz Christi
III Bauwerk zur Hinrichtung von Menschen durch Erhängen (I) als idR. entehrende Todesstrafe: oft an erhöhtem Standort (Galgenberg) und auf einer (zT. hoch aufgemauerten) Plattform stehen zwei, drei oder vier hohe Pfeiler oder Säulen (I), die oben durch Stangen miteinander verbunden sind; der zum Tode Verurteilte wird mittels eines ihm um den Hals (III 2) gelegten Stricks oder einer Kette (I) daran aufgehängt, sodass er sich das Genick bricht oder erstickt; seltener ist das Aufhängen an den Füßen, was einen langsamen, qualvollen Tod bewirkt
  • -- lichter Galgen 
  • -- halber Galgen 
  • --
  • -- Stock und Galgen und ähnliches
  • --
  • --
IV Brandmarkung mit dem Abbild eines Galgens (III) 
V Gänsegalgen
VI Ziehbrunnen
Flurname
Anhöhe, auf welcher sich der Galgen (III) befindet, Richtstätte (insb. für die Galgenstrafe); auch als Flurname
Bild eines flüchtigen Verbrechers, das statt seiner an den Galgen geschlagen wird
I Zettel mit (Todesurteil und) Namen eines flüchtigen Verbrechers zum Anschlag an den Galgen
II "die Briefe, abgefaßt unter Zuziehung eines öffentlichen Notars ... enthalten einen feierlichen Protest gegen das rechtswidrige Verfahren des Rats und einen Appell an die öffentliche Meinung ... Galgenbriefe heißen die Schriftstücke, weil sie, ..., am Galgen angeschlagen werden sollten ..." Schwäb.Merkur 29. XI. 1899 Abendbl. nr. 559
Vitalienbruder
Name eines Brunnens
Flurname
ein Flurname
schwere Buße
Flurname
Eiche als Hängebaum
sehr betrügerisch
Feld vor der Stadt mit Hochgericht (I) 
Gerichtsdiener, Fronbote (I), Stadtknecht 
"Leute, die den Verurteilten und die Gerätschaften zur Hinrichtung führten" Wittrup,RheinbergRG. 46
dem Verbrecher unterm Galgen gewährter Aufschub; schon früh bildlich
Hofname in Villnöß
Flurname
I Holz des Galgens
II falscher, betrügerischer Mensch
Pranger
Krieg zwischen Basel und Solothurn wegen des Galgens in Gempen
Henkersmahl
Flurbezeichnung
Bildstock an der Galgenstätte
für den Galgen reif
Richtstätte
Henker
Flurname, ehemalige Richtstätte
I Nagel für den Galgen
II abgefeimter Spitzbube
wie Galgenstatt 
ua. in Frankfurt aM.: Bez. für dasjenige Stadttor, vor welchem sich der städt. Galgen (III) befindet
Herrichter der Richtstätte
rotwelsch: Seiler
Rad auf dem Hochgericht
Waldsaum am Galgenacker
Geistlicher, der einen Missetäter zum Richtplatz begleitet
Begleitung von verurteilten Verbrechern?
verspätete Reue
Reitdienst beim Führen des Diebes zum Galgen
westlich von Kaiserslautern; gewöhnlich Galgenschanze genannt. Hier stand seit dem 16. Jahrhundert das Hochgericht dicht an der alten Markscheide
Schimpfwort für Kriegsrichter in der österreichischen Soldatensprache
galgenreifer Schelm
Spitzbube
Platz, an dem sich der Galgen (III) befindet; Hochgericht (I) 
Stamm des Galgens
Spitzbube
(Tod durch) Hinrichtung am Galgen (III) 
Türe zum Hochgericht
Teile vom Körper eines Hingerichteten, die man bis zur Verwesung in Ketten an vier verschiedenen Galgen aufhängen ließ
Spitzbube
in Frankfurt am Main: Bez. für den städt. Wartturm in der Nähe des Galgens (III); heute: Galluswarte
sieben Gehängte
eine Abgabe