Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Gefangene

Gefangene

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:

I Untersuchungshäftling, später Strafgefangener
  • sve aver borget enen gevangenen weder to antwerdene, dat mut die bürge vulbringen, dat he weder geantwerdet si also sin gelovede stunt, unde nicht die gevangene man
    1224/35 (Hs. 1369) SspLR. III 9 § 4
  • iewelkes gevangenen dat unde lof ne sal dur recht nicht stede sin, dat he binnen vengnisse gelovet
    1224/35 (Hs. 1369) SspLR. III 41 § 1
  • soll man den kleger richten gegen dem gevangen als der statt recht ist
    1341 Biberach 184
  • der richter het gewonheit durch den hochzeitlern tag ze lazzen dem volk einen gefangen 
    2. Hälfte 14. Jh. CTepl. Matth. 27, 15
  • legt er ain gevangen in sein hauß oder in unsern hoff, davon nem er seine recht
    1434 NÖsterr./ÖW. VIII 871
  • lesst er einigen gefangen hinwecklauffen oder das er im entwert, er ist aber schuldig dem cleger, der in auff den thurn gelacht hatt, für sein ansprach gnug zu thun
    1444 MainzKämmW. 159
  • 1480 FreibergUB. I 312
  • sollen die gefangnen mit dem fronpothen abkhomen
    1485 Worms,SchwazBergb. 169
  • 1499 TirolHGO. 141
  • wie das klerlich in der gefangenen buch beschrieben stett
    1503 Rau,BeitrFrkf. 62
  • 1506 BremgartenStR. 91
  • 1509/16 GörlitzRatsAnn. I/II 16
  • frageschrifft, zwen gefangen betreffendt
    1520 MagdebSchSpr.(Friese) 95
  • 1539 RhW. II 1 S. 104
  • die gefangene ihren amts-befehlhabern zubringen
    1559 Moser,KreisAbsch. I 112
  • wo sich der gefangene dazu gerichtiglich bekennen oder uf offenbarer that begriffen worden
    1560 BrandenbSchSt. III 8
  • wirdet die urgicht des gefangnen einem rath zu Str. zuegetragen
    16. Jh. StraubingStR. 334
  • 1670 Strnadt,Grenzbeschr. 732
  • 1724 MittKönigsberg 2 (1910) 199
II
Kriegsgefangener
  • so soltu, edler marcman, der gevangen ahthundert han
    Ende 13. Jh. DietrFlucht 7040
  • de gefangenen schollen losz sin an beeden sieden
    1314 MagdebUB. I 149
  • ob wir zu felde quemen vnd gebe vns got ein gluck, das wir gefangen fiengen, wan die gefangen trewen gelobt hetten, so sal niemants mit den gefangen widderkeren, sondern ere sal seinen kompanen volgen
    1351 ErfurtZuchtbf. 123
  • sullen alle gevangene tag haben vff beyde syten
    1388 MWirzib. IX 527
  • was geuangen zu baider seite vorhanden sint
    1404 Lori,BairBergr. 19
  • dass sie die gefangen nach erbers krieges gewonheit halten
    1422 HeilbronnUB. I 227
  • die sollen von allen rouben und schatzungen der gefangnen der stat den dritten phenning geben
    1468 RheinfeldenStR.(SchweizRQ.) 147
  • alle ghefangen in der veyde
    1488 OstfriesUB. II 275
  • etliche jar des türcken gefangner gewest
    1537 Schröder,Kaisersage 39
  • sint die gevangenen inde burgen en beiden siden quit
    oJ. SiegenUB. I 21
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):