Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Gefreisch

Gefreisch

hohe Gerichtsbarkeit
  • 1758 Haltaus 610
  • sei in die vorsitz gangen, uber welche die schenckhen vonn L. das gefreisch ... wöllen haben
    oJ. SchwäbWB. III 168
  • es ligen vil kirchen in irem gefraisch ... es heist aber itzo wol das gefraisch, den es frist der heiligen gut alles gen H. uff das rathauss
    oJ. SchwäbWB. III 168
unter Ausschluss der Schreibform(en):