Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Gelobbrief

Gelobbrief


I schriftliches Versprechen
  • globt haint ... vnd wolten dafür gud syn, dass die verclaigeden dem clegher tun solten für dem rade der statt E. ... was die verclagedem dem cleger von eere vnd rechts wegen pflichtig vnd schuldig sint ze tunde, als der gelouff brief inheldt
    1449 Haltaus 633
  • alles nach frynstuls rechte denselbigen globbsbrief denn bündig vnd voll mächtig erkennt
    1469 Westfalen/ArchSchweizG. 3 (1844) 338
  • gelouesbreiff 
    1500 Seibertz,UB. III 202
II Bürgschaftsbrief
  • 1435 PosenAC. I 21
  • in deme sulven gherichte to beholdende sodanen gelovesbref van fullenkomen ghewerde bynnen [der] tiid
    1452 HamelnUB. II 188
unter Ausschluss der Schreibform(en):