Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Gemach/gemach

Gemach


I
I 1 Friede, Ruhe, Annehmlichkeit
  • ut estimentur quidem tormentis aptari so man danne uuanit daz sie pidem uuizzu allero meist kamah uuesan
    oJ. AhdGl. II 98
  • vnd sol sin gut mit gemache behaben
    1275/87 Schwsp.(R.) Lehnr. Art. 82
  • hat jhener sein aigen mit gmach 
    1354 KitzbühelStR. 76
  • der Balghe bruken myt eren ghemake to allen tyden
    1399 BremUB. IV 302
  • zal de menheit in den olde lande er erve umbekummert van myner wegen vry unde velich myt ghemake bruken
    1436 OstfriesUB. I 416
  • ob ain gepawer ichts thut, damit er den halß verworcht hat ... der richter sol seines leibes warten mit dem rechten, und sol dem herrn sein gut mit gemache lassen
    1610 KärntLHdf. 15
  • Bindewald,KzlWenzel 200
-- Vorteil, Nutzen
  • daz bewerte ebin mit den briven, die dem ordin warn daruf von in wordin zu ewigem gemache [lateinisch ad probandum, se et fratres habere merum jus in illis, obtulit privilegia memorata]
    um 1340 Nikol. v. Jeroschin 17675ff.
  • umb kuntliche notdurft und ze gemache der koufleute, die auf die misse ze F. komen
    1357 FriedbergUB. I 210
  • den hof buwen na ereme ghemake, wu er dato bequeme is
    1388 HelmstedtArch. nr. 175
I 2 formelhaft
  • nach vnser er vnd der gemayn gemach vnd nucz
    1307 SteirGBl. 1 (1880) 175
  • unsin cremern ... zu nuccze unde zu gemache 
    1318 CDSiles. VIII 13
  • durch friedes und gemachs wegen
    1318 MWirzib. III 86
  • der fursten er scheinet daran, daz si ieren undertanen frid und gemach schaffen
    um 1330 BrünnRQ. 341
  • daz derselbe mensche vridleich und mit gemach ... chom czu im in di stat B.
    um 1330 BrünnRQ. 383
  • to ehren vnd to gemake vnszem heren
    1345 Fidicin IV 27
  • fride, gnade und auch gemach zu schaffen
    1355 DinkelsbühlPriv. 459
  • umb gemeyne nutz und gemach 
    1365 TrierWQ. 355
  • durch frids und gemachs willen der strazzen und der lande ... des reichs
    1372 BaselUB. IV nr. 354
  • friede unde gemach bie unsern cziiten gehabin
    1403 DresdUB. 110
  • midt allerley fryheyt gemakes und tobehoryng an huse und an have
    1419 BergeUB. 198
  • dass gemeiner nutz, ehr und gemach ... gemehret werde
    1436 HofStR. 153
  • nutz, friede und gemach 
    1437 ArchUFrk. 4, 2 (1837) 188
  • durch friden, schirms, ruwen unnd gemachs willen
    1457 SchwyzLB. 18
  • an stetten do er billich frede vnd gemach sulde gehabt habin
    1469 Neumann,MagdebW. 100
  • durch besserung, frid und gemachs willen
    um 1500 RottweilStR. Art. 264 (S. 196)
  • das ain ieder man sol fridt haben und gemach in seinem hauß
    16. Jh. NÖsterr./ÖW. VIII 85
  • de wile als mi gemack unde vordel gegünnet is
    1649 Seestern-Pauly 18
  • in brüderlicher treuw, frid, ruhe und gemach bleiben
    1696 Büeler 76
  • hat iener sin eigen mit rehte und mit gemache 
    oJ. MWittelsb. II 48
II Raum
bdv.: 2Gemacht

II 1 Haus, Wohnung

II 1 a
  • [der siechmaister] schol einen sondern gemach haben innerthalb vnser hofmarich
    1325 MBoica XII 167
  • begerete sie vonn yrem swagir lantgrafen H., das her vorsehe eine beqwemliche stat ... do sie yre narunge gehabin mochte unde ir eigen gemach 
    vor 1440 Rothe,DürChr. 380
  • wer dem anderen, der ein gemein gemach mit ihme hat, das da besserens manglet ... nit will belfen besseren
    1634 Sanen 118
  • wann einer den dritten teil in einem haus oser gemach hette
    oJ. SchweizId. IV 17
II 1 b zu Dach (II) 
  • mit besorgsame fures und liechtes, gemachs und taches
    1413 BadenArgUrk. I 271
  • den widen [Wittum] in gueten eren haben mit tach und gemach nach erbern lüten erkantnuss
    1432 SchweizId. IV 18
  • in tach und gemach erhalten
    1709 UnterwaldenRQ. 88
II 2 "(Miet-)Wohnung"
  • wenn ein man inläut vessent umb zins in sein haus und lübt in gemach dar inne ze schaffen
    14. Jh. WienStRb. Art. 43
  • weder eigne hüser noch umb huszins empfangne g'mächer 
    oJ. SchweizId. IV 18
II 3 Stockwerk
  • ein hus, so in vier muren eins gemachs hoch ist
    1489 WillisauAmtR. 95
  • die mur uss dem pfulment und von grund uff dritthalben werkschuh dick eines gemachs hoch führen
    1615 SchweizId. IV 18
II 4 Zimmer
  • das ainer den andern fraevenlichen aischet vsser sinem hus vnd gemach 
    1396 MemmingenStR. 275
  • all gemäch in demselbing gesloss beschawn
    15. Jh. NÖsterr./ÖW. VIII 1029
  • der gefangen soll ... nach gutbeduncken des richters inn die büttelstuben oder ander gemach für den bannrichter ... gefürt ... werden
    1532 CCC. Art. 56
  • söllen die besten stuck in der sichersten gemachen eins desselben huses gelegt ... werden
    BernGS. 1615 Bl. 15
II 5 Abtritt
  • W. solle ... das heimlich gemach, so her kegen P. gehabt, wol vormaure und vormache und also gewerlich beware, das kein geroch, fuchtnis ader ander unlost darvon nicht entstehen dorfe
    1498 KahlaUB. 166
  • sein heimlich gemach adir ingegrabenn schrotfaß im eygener person selbst gereumet
    16. Jh. KamenzUB. 157
II 6 Gefängnis
  • do hiten dy radmanne Erarde grepen den knechten, und solden en bringen in der stad gemak und behold
    oJ. BerlinStB. 201
III Ordnung, Gesetz
  • volgenn dij gemeyne statuta oder gemech der statt H.
    1541 Hermannstadt/SiebbMunC. 69
  • das einer stadt einwoner mit einerley gemächern sollten hinfüro leben
    1631 SiebbMunC. 95
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):

gemach

  • gimachen, gimahhen, gimachin communem
    oJ. AhdGl. I 703
  • gimacho, gimahho communiter
    oJ. AhdGl. I 705
  • kamahsin foederentur
    oJ. AhdGl. II 343
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):