Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Geschrift

Geschrift

geschricht; glossiert: stilus kiscrift AhdGl. I 636

I
I 1 Urkunde, Schriftstück
  • bestätten in die [Freiheit] durch die gegenwurtigen geschrifft 
    1273/1587 NeustadtDonau 56
  • 1291 SteirGBl. 1 (1880) 109
  • so wilchme amptman eynge geschritte us dem schrine gehantreicht ... wirt
    1370 KölnAmtl. 31
  • dat dan dat geschrichte machtlois ... syn sall
    1385 Ennen,QKöln V 489
  • geven oevermitz dit geschrichte dem abte ... eweligen an dem goitzhuyss zo H. zo blyven
    1391 HeisterbachUB. 464
  • up datum dis geschrichtz 
    1438 KölnZftUrk. II 72
  • das dise recht staͤt ... belibent ..., so hand wir dise geschrift mit insiglen ... geuestnet
    Mitte 15. Jh. BremgartenStR. 23
  • mit ... meiner gesellschaft pützett her uf getruckt zu end diser geschrift 
    1472 Rockinger
  • um söllich schuld versiglet brief noch ander glaubsam geschriften ... nit hat
    1541 ArbergStSatzg. 39
  • wo über abgekouffte ... sachen ... etwas geschrifften herfür kämen
    1607 LuzernHofkirche 11
--
aufgezeichnetes Recht
  • er was ein guoter rihtære; er rihte nur nach der geschrift 
    nach 1275 ProsaKaiserchr. 133, Z. 22
I 2 Prozeßschrift
  • söllet beide parthyen je eine der andern geschriffte ... dem ... obmann in sin gewarsame ... antwurte
    1435 ArchSchweizG. 3 (1844) 303
  • 15. Jh. GlarusGO. 127
  • dass uber 4 geschrifften ... von beden thailen nit angenommen ... werden
    1525 AmbergKzlO. 34
  • ire artikel in ain gschrifft verfasset
    1527 SchrBodensee 7 (1876) 60
  • ein yeder fürsprech ... soll ein yeden handl ... mit 3 geschriften und nit wytter begrifen
    RheinfeldenStR.(1530) 236
  • 16. Jh. SchlettstStR. 575
I 3 Anordnung, Vertrag
  • ob etwar diser unser geschrifft ... freventlich ze wider handlen wurde, der soll ... im banne sin
    1550 Tschudi,ChrHelv. I 11
I 4 Antrag
II schriftlich, urkundlich
  • ist daz ein man sein vreiez gůt wil schaffen nach seinem tode, wil er ez im sicher machen, er sol im mit geschrift geben
    um 1275 DspLR. Art. 25
  • sin widerrede in geschrifft tun
    1435 ArchSchweizG. 3 (1844) 303
  • wären auch dieselben eheleute ohn einige erbene oder erbliche rentten zu geschrichte kommen mit gesammender hand zu wenden und zu kehren in was hand sie wöllen
    1437 KölnStat. I 21
  • wann der dinger die urtl nit in geschrüft nähm
    1449 SchwazBergO. 1449/1756 127
  • das man ... urteil ..., die ... merklich und treflich weren ... in geschrift ... schreiben ließ
    1. Hälfte 15. Jh. LandshutStR. 203
  • ein rechnung thun dem gotzhuss ... und die in geschrifft übergeben
    1450 Burckhardt,Hofr. 76
  • dz ein jeglicher sin gůt sol jn geschrift angeben
    1458 GrW. IV 34
  • kuntschaften, die wyr in geschrift genomen
    1466 SGallenOffn. II 114
  • sol das erb ... in geschrifft gesetzt werden
    Ende 15. Jh. LuzernStR. 30
  • des ampts gute harkomenheit ... in geschrift legen
    2. Hälfte 15. Jh. Büron 107
  • were sache, dat sich ein kynt of zwei liessen schrieven ain ire ersterfnisse ..., davon sal men nemen ein gantz orkunde ... were auch, dat der kinder enich gestorven were, ehe id zu geschrichte komen were ..., de enckelen moigen ... zu geschrichte kommen
    15. Jh. SiegburgWQ. 6
  • alle abschid in geschrifft stellen
    1525 AmbergKzlO. 31
  • sal dien klager synen eysch by geschrifte stellen
    1567 Richth. 272
III öffentliche Bekanntmachung durch Anschlag
  • ob der an dem angezeygten ende nicht troffen würde, so soll ihm ... sölliche verkündung des fürpots hie an dem gemeinen rathawss in geschrifften per edictum publicum oder in der pfarrkirchen ... gethan werden
    NürnbRef.(1479/84) I 3
IV
IV 1 das Schreiben, Handschrift
  • es werden gewunnen gueter durch geschrift, also wen einer hot geschriben ein buch mit gulden buchstaben in meinem perment, da wirt gefragt, wes ist das buch, ob es des schreibers sei oder mein
    um 1500 Summa legum 264
IV 2 das Schriftbild
  • fryhaitsbrieff, ... gantz gerecht und allerding unpresshafft, ahn permant, ahn geschruͤfft und den caracten des innsigels
    1413 Buchhorn 310
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):