Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): geschuldigen

geschuldigen


I beschuldigen, anklagen
  • den mag man deheiner hant getat geschuldegen 
    um 1275 Schwsp.(L.) LR. Art. 317 (S. 139)
  • wirt er gezigen oder geschuldigt einez todslagez
    14. Jh. WienerNeustadtStR. 187 (Kap. 1)
  • als er sich viel sache, der er geschuldiget wurde, meinte zu virantworten
    1420 QFrankfG. I 315
  • man sol der frowen, so geschuldiget ist worden der hexery, ein bekanntnusz geben, das si unschuldig sy
    1487 BernRatsman. II 288
  • hy gan siððan twelfa sume and gescyldigen hine
    oJ. Liebermann,AgsG. 156
II
mit Geldschuld belasten
  • ich H. [und] E. ... bekennen, alzo ich geschuldiget habe ... hern J. ... umbe den wolst
    1413 PaulinzelleUB. 318
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):