Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Gestellung

Gestellung

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
Stellung, Einlieferung von Angeschuldigten an das Gericht
  • wir begehren hiermit, ihr wollet herrn Wolf Heinrichen herrn von Schönburgk, weil einige von denen verbrechern unter denselben gesessen, deren gestellung halber gebührend requiriren
    1699 Kursachsen/DWB. IV 1, 2 Sp. 4226
  • missethäter, so in ämtern verbrochen und sich flüchtig gemacht, müssen wider dahin verabfolget werden. es hat aber dise gestellung nur in gravibus delictis statt
    1792 DWB. IV 1, 2 Sp. 4226
unter Ausschluss der Schreibform(en):