Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Gewißheit

Gewißheit

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:

I Sicherheit

I 1 Sicherstellung durch Bürgschaft, Pfand usw.
  • sve dem andern sine varende gut lit oder sat oder to behaldene dut, umme bescheit oder ane bescheit [andere Lesart gewißheit]
    1224/35 (Hs. 1369) SspLR. I 15 § 1
  • der keiser gebiutet, daz dehein richter ... niemen uz der aht laze, er neme die gewisheit, daz dem chlager gerihtet wrde nah des landes gewonheit
    1235 MainzRLFr.(Const.) 255
  • swer ouch von leien lipgedinge gewinnet, der neme die gewisheit [mit Brief und Siegel]
    1275/87 Schwsp.(R.) LR. Art. 34
  • daz der herczog ... uns geben sol 2000 march ... auf die frist und auf die gewisheit als hernach geschriben
    1298 Kurz,Ottok. II 226
  • iz sol aber der rihtaer und zwen uz dem rat gewishaeit nemen als tiwr sein hab ist in der stat
    1299 PassauStR. 173
  • [der Schuldiger] sol demselben [Boten] dez geltes nicht geben, es sei danne, daz er in gar wol erchenne oder haizz in gewishait tun
    um 1300 WienStRb. Art. 17
  • daz man dem antwurter daz roz oder das rind sol ausgeben auf guete gewishait 
    um 1300 WienStRb. Art. 75
  • ze vergewizzen brutschatz und margengabe und auch des selben her wider gewizzheit ze nemen an unserr und unserr tochter ... stat
    1326 MGConst. VI 1 S. 130
  • das der ... kilcherre ... die vorgen. 31 mutte gemeines kornes ... mit guoter gewisseheit versicherren sol
    1330 FRBern. V 753
  • wat gewisheit wi daromme scholen dun, dat schole wi dun, ere se med eres sulues lyue in vnsen dienst komen
    1354 MecklUB. XIII 549 nr. 8006
  • sol ein yeglicher furste, herre und stat dem hawptman gewisheit tuon und gut burgen und geysel setzen
    1398 RTA. II 490
  • er vach jn dan auf der rechten fraies vnd dannach sol jn der richter auf gewishayt ausgehen mit leib vnd mit guet auf das recht
    2. Hälfte 14. Jh. MühldorfStR. 298
  • welch ussman in der stat fraefelt, wirt der gevangen, mag der han guot gwisshait und buirgen, die guot hand in der stat, so sol man in in kain vanknuist leggen
    14. Jh. LeutkirchStR. 30
  • ber einem sein erb oder sein aignn verkawft, der sol im das aufgebnn für dem rat ... vnd der sie kauwfft, der sol darüber gewisheit nemen vnder der statt insigll
    14. Jh. SchemnitzStR. 9
  • sol ine ... richter gefenngklich annemen ... bis er dem gericht gehorsam unnd des gewißhait thuot
    1520 BairGO. Bl. 21 (10. Gesatz)
  • so sol auch gemeltem abbt zwentzig malter korns und fünff malter habern uff ein gewissheit sein leben lang geben und verschriben werden
    1568 ArchRefG. 8 (1910/11) 305
  • weler judo oder cristan ... gewißheit umb gelt nimet, der sol inderthalb dem jare darnach, so das zil ze geltenne ist, sin gelt uordren vnd sinen burgen manen
    oJ. BernStR. I 85
I 2 Prozeßbürgschaft
  • wettet aber ein dienstman oder swaer ein uzman ist, er si pfaffe oder leie, wil des der clager niht enbern, er sol im gewisheit tuin wande sin der vogt furbaz niht genoeten mak
    1276 AugsbStR. Art. 70 § 3
  • wer ez daz ein burger mit eim ussman zuo krieg keme und frevelhaft wurden, wil denne der ussman dez rechten warten, so sol ein amptman sin gewishait darumb von im nemen, ob er in han mag
    1404 Wimpfen 85
  • welher nüt burger klaget von dem burger e das der burger antwürte, er sol han gewisheyt von dem kleger, das er im ze rechtü stande ... also das er leiste, was erteilt werde
    1410 FreiburgÜÜbers. 119
  • beschuldigt eyn lantman eynen bürger vor gericht, begert der bürger vor der antwort am lantman eyner gewisheit das er ym wider antwort
    15. Jh. LeutenbergStR. 441
I 3
Gewährschaft
  • svelk man vor gerichte vorderet sogedane sake, dar he ene gewere [andere Lesart gewishait] umme geloven mut ...
    1224/35 (Hs. 1369) SspLR. II 15
I 4 Beweis, Tatbestand
  • swo in dem gericht ze Wangen ieman ... gevangen wirt umb inzicht oder schulde da wore hanttag [!] und offenbar gewisheit ist
    1330 MGConst. VI 1 S. 718
  • czu eim vrkunde vnd ainer gewishait heng wir vnser ingesigel an disen prif
    1351 BudweisUB. 53
  • wer ... wil sin ynnunge ... gewynnen, der sal bryfe ader gewysheyt von steten ... brengin ... das her sich erlich ... gehaldin habe
    1385 CDSiles. VIII 79
  • des to vrkunde vnd gewishet, hebbe ick Fydecke, Peter vnd Cune Hertzeberg, ein ichlick besundern, sin ingesegel gehangen an dussen kegenwordigen briff
    1404 Fidicin IV 108
  • bey denen verbrechen, von welchen man, nachdem sie begangen, durch den augenschein keine gewissheit, welche man facta transeuntia nennet, als da sind zum exempel: gotteslästerung, hexerei, ehebruch und dergleichen
    1717 BrandenbKrimO. III § 7
I 5 in Paarformeln
  • hat er gewisheit oder pùrgen dar auf genomen ... so mag er die selben essentiu pfant verchauffen
    BairLR.(Schlosser/Schwab) Art. 233
  • so mus her burgen adir andir gewisheit seczin dem cleger
    1359/89 MagdebBresl. 9
  • ist das iemand kompt, der die pfant welt ussnemin, dem sol man sie uff recht oder gewishait oder burgen usgeben
    1389 RAbsch. I 94
  • er mugi danne dar uf soellich gwisshait setzen und gwerschaft, das es den claeger wol genuegi
    14. Jh. LeutkirchStR. 40
  • [sol der pfenter] im die pfant auzgeben auf guot gewishait und auf guot porgschaft
    14. Jh. MünchenStR.(Auer) 77
  • er hab im ... gewishait vnd porgschaft getan, zu dienen vnd sich ... dem g[otzhauss] nit zu empfremden
    1432 Indersdorf I 232 (nr. 601)
  • ob sy der burgschafft und gewissheit einig werden möchten
    1451 Biberach 193
II Gefängnis, Haft
  • Hans [ist] ... in des ... herrn gewishait vnd vancknuss komen
    1476 Indersdorf II 19 (nr. 1038)
  • wir liessen den in vancknüss vnd gewisshait nemen
    1482 Indersdorf II 96 (nr. 1299)
  • die selben person ... zů gewißhait oder vaͤngklich annemen lassen
    Layensp. 1509 C 7v
  • ist das ein herr seinen knecht senndet vmb pfennig oder umb annder vnnd das guet wirt jm gegeben vnnd er get damit hin vnd pringt es dem herrnn nicht vnnd der herr begreifft jn darnach vnnd vächt jn vmb das guet vnd sol jn darumb ansprechen vnd jn ain gewishait nemen
    oJ. Ruprecht 331
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):