Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Glevenei

Glevenei


I Lanze
  • swer anders wapen, arborst oder glavinygen furet, den mak man ufhalden vor eynen schuldigen man
    1336 GöttingenUB. I 129
  • dat een jslik schipper ... siner stat wapen achter vtsteke upp dem castele mit eener stangen efte glifeneyen 
    1437 Danzig(Hirsch) 138
II kleine militärische Formation
  • das wir im sollen furen hundert glefnien, und ouch so vil schutzen
    1391 CDPruss. IV 124
  • dy vyr schulczen von dem werder iclicher eyne glevenye und 3 perde
    1402 Toeppen,ElbingAnt. 81
unter Ausschluss der Schreibform(en):