Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): (greiflahm)

(greiflahm)

gelähmt, daß man nicht greifen kann
unter Ausschluss der Schreibform(en):