Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): 2Handgemahl

2Handgemahl


I durch die Hand Vermählte, Braut, Ehefrau;
  • 1224/35 (Hs. 1369) SspLR. S. 56 (zu III 29 § 1) [mißverständlich in der versio Vratisl. des Ssp. Handgemahl mit uxor oder desponsata übersetzt]
II insbesondere an die linke Hand Getraute, morganatische Ehefrau
  • Adelheit, ... die yhm landgrafe Albrecht vormahelte, als seyne furstin Margareta ... verstorben was, vnd seine hantgmal Kunne von Eisenberck
    16. Jh. Mencke,Script. II 1448