Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): handlöhnig

handlöhnig

wie handlohnbar 
vgl. unhandlöhnig
  • schuhkäuff, welche sammtlich walzende lehen und handlöhnig sind
    1615 JbMittelfrk. 2 (1831) 26
  • die landesherrliche macht und oberaufsicht ist bey handloͤhnigen und unhandloͤhnigen guͤtern in gleichem grad wirksam
    1788 JournDeutschl. 6, 1 (1789) 392