Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Hauszeichen

I früher persönliche, später dinglich gewordene Hausmarke 
  • 1 insbesondere auch als Handzeichen verwendet
  • 2 insbesondere zur Bezeichnung des Eigentums, des Besitzes oder des Benutzungsrechtes (Vermögenszeichen)
II Hauszeichen im engeren Sinne, umfassend Hausbilder und Wirtshausschilder, ohne Zusammenhang mit einem Persönlichkeitszeichen