Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Hauszins

Hauszins


I Zins für die Überlassung eines Hauses oder Hausteils zu dinglichem oder Schuldrecht

I 1 allgemeines
  • swenn der wirt daz ingesind nicht lenger behalten wil umb sogtan schuld, die er nicht gern oͤffent, ... sol man im seinen gemach rawmen und sein verdienten hawszins geben
    1340 MünchenStR.(Dirr) 332
  • dz er ... die ... stúr die vier iar und oͧch den huszins unser stat geben ... soll
    1380 ZürichStB. I 260
  • wer zu hus ist, wan der uss ziehen wil, ist er bi husszins schuldig, da sol er pfand geben
    1385 SchaffhStB. II 253
  • Iekel heft wunnen vp Conradum ... xviii grossen tů huscinsse 
    1387 CalbeWetebok I 125
  • in dem ambt sind ouch guͤter gelegen, geltent xix malter iij muͥtt ain halb viertal dinkel und haisset den hûszins 
    1394 ArgauLsch. I 16
  • hyr hevet an hus- und budentyns 
    1395 BerlinStB. 18
  • was die sprechen, was wir inen järlichs zu hußzinß davon geben soͤllen
    1472 KonstanzHäuserb. II 102
  • bekandte leufige schulden, eß seie von pfandschaft, zinßen, haußzinßen, gelichen geld
    1520 ÜberlingenStR. 298
  • es sey ... wochenlicher hauszins, wie etwo mit den peckenheusern beschicht, oder der sich gewondlich auf Michaeli oder Georgi verfält
    1571 MünchenStR.(Auer) 242
  • freyung, daz wir nimants kein hausszins, robot oder zehent leisten sollen
    1636 FRAustr. 43 S. 458
  • die dahie haußzinß geben, sollen nicht mehr besteen von iren wierten ... dann auf sich und auf sein hausfrau
    17. Jh. NÖsterr./ÖW. VII 846
  • kann der verleyher den ... bestäntnern vor verfliessung der verglichenen zeit nicht vertreiben, es wäre dann, dass dieser die hauß-zinß zwey jahr unbezahlt verstehen lassen
    1713 TrierLR. XIX § 2
  • dargegen dieselbe jährlich hauszins zu s. Georgi & Galli ... entrichten tun
    1726 Archiv český 24 (1908) 158
  • ÜberlingenStR. 344
I 2 Einklagung und Pfändung
  • swer dem andern hauszins geben sol in der stat, so hat der gewalt, den der hauszins angehoͤret, darumb pfand zu nemen in seinem haus ân fronpoten
    1340 MünchenStR.(Dirr) 292
  • van hustinse ... veret en van der were, de sinen hustins nicht beret ne hevet, binnen deme ersten iare dar na mach men enne iartins up in behalden
    1. Hälfte 14. Jh. GoslarStat. 20
  • weme sin hustins wert untseten, de mach dene panden up der were
    1. Hälfte 14. Jh. GoslarStat. 21
  • es mag ... ein iglicher vor sinen zins pfenden uff sime zinsgut, als von hußzins, schurenzins, an alle gericht
    1379 Miltenberg 315
  • das ein ygleich wirt sein ingesinde vmb den hausczins wol mag pfenden ..., aber sneydern oder kürsnern oder semleichen arbeitenden lewten mag weder dez wirt fur hawsczins ... zu pfande genemen, denn sunder also uil, sam ires lones sey
    14. Jh. IglauOberhof 367
  • ein smet leit dem andern ... sîne balge ... des quam der hûswert und wolde die balge phende vor sînen hûszins 
    14. Jh. Nordhausen/LSchrP. 180
  • und mügen auch die pütel wol pfandes helfen umbe dreizig haller und dar unter, ane haus cins 
    14. Jh. NürnbPolO. 12
  • wem sin hustins wert vorseten, de scal dat dem iennen, de na eme dar ok tins inneheft, uorkundighen
    1401 LünebStR. 68
  • eyn iczlich man mag eyn jaer seynes huszczinses neher uff den heiligen behalden
    1435/54 DanzigSchB. 34
  • die hinlasser jrer hewser ... die muͤgen vmb jr verfallen hawszins ... auff ersuchung ... eins richters durch seinen knecht den besteer ... zuͤspern
    NürnbRef.(1479/84) XXV 4
  • umb erb und eigen, gichtig und bekantlich schulden, lidlon, hußzins und bar, gelichen gelt soll dem schuldner ... gepotten werden, dem cleger ain benuͤgen ze tůn
    1532 ZürichOffn. II 233
  • wu auch eyner eym wirth hauszcyns entwendet ader entlaufft, das sol er im stock büssen ... doch mag der wirth seyn hausgenossen selbst umb den hauszcyns pfenden
    1540 JenaStO. 40
  • vmb den haußzinß: wenne sich die jarzeyl ergangen hant, alß er es empfangen hat, will er daraus zichen vnd hat im sein haußzinß nit zu geben, so mag er die pfand wol darinen behaben, die des dritten thails besser seind vnd denne thuen nach haußzinß recht
    1570 LaufenburgStR. 199
  • 1570 LaufenburgStR. 200
I 3
gesetzliches Pfandrecht
  • wider die, die habe besitzen, die dir schweygent verpfant ist für dein haußzynß 
    1436 (ed. 1516) Klagsp.(Brant) 44
  • so yemandt ein hawss besteet, ... so ist alle des inwoners habe ... gen dem hawssherren vmb ... versessen hawsszins verpfendet
    NürnbRef.(1479/84) XXIII 1
  • was ... yemands in ain husse ... von im bestanden bringt, das ... soll dem hussherren vmb sin husszinsse vor mengclichem hafft sin er mag ouch das ... vmb sin husszinsse darin behalten. und ob yemands ichtzit vss sinem husszinsse taͤtt vereͣndern on wissen vnd willen des hussherren, der sins husszinsse ... nit enttricht weͣre, der soll schynberlich daromb gestraͧfft werden
    1493 TübStR. 50
  • haußrat ist ain underpfannd für den haußzinnß 
    TirolLO. 1573 Register 22
  • wann ein bestand-mann ... in das bestand-hauß seine mobilien einfuͤhren laͤsst, seynd dieselben dem haußherrn wegen den hauß-zins tacite verpfaͤndet
    1688 Beckmann,Idea 333
I 4 Vorzugsrecht
  • verdienter hauszins vert vor allem gelt auf den pfanten, die inner haus sint
    1340 MünchenStR.(Dirr) 363 (nr. 178)
  • daz ... die stat ir ... schulde vorus nemen ... súlle vor allen andern ..., ussgenomen umb husszins, der sol allain vorab bezalt werden
    1415 EßlingenUB. II 494
  • danach so gat den uswartungen vor andern weisungen ... auch vorjährigen hauszins, auch lidlohn, schreiberlohn sigelgelt
    1503 SchlettstStR. 647
  • erstlich min herren zu handen der statt; ... zum dryten der hußzinß von einem jar har allein reichend
    1513 BruggStR. 168
  • als dann soll angedingter gesind und lidlon ... und haußzinß zuforderst ... bezalt werden
    WürtLR. 1555 S. 135
  • 1620 BruggStR. 251
  • die lidlöhn und haußzinßen sollend den gült-, schadlooß- und anderen schultverschreibungen ... vorgehen
    1715 MurtenStR. 519
I 5 Steuer von Hauszins
  • ein pfunt ewiger gült sol man verstewern für ... und 1 pfunt hauzsinses sol man verstewern für 5 lb. dn.
    1377 MünchenStR.(Dirr) 601
I 6 Veräußerung des Hauses
  • wann ainer ain hauß ain zeitlang hinleyhet vnnd vorm zihl ... verkhaufft, soll der haußwuͤrt vß demselben hauß ziehen ... vnnd ... den haußzinß nach anzahl jahrs ... bezahlen
    1552 Reyscher,Stat. 487
  • verdinget iemand ein hauß ... oder einen acker ... und muß es ... verthun, er soll es bey dem kauffer also außnehmen ..., damit der bedinger bis zum ende der zeit bleibe: wo anders, so verliehret er den hauß-zinß und meddemgeld
    SiebbLR. 1721 S. 298
II Wohnungsgeld, Beitrag zum Mietzins
  • [der Stadtschreiber erhält] an sime lon 6 pfunt, ein hußzins und ein rock
    1379 Miltenberg 346
  • soͤllent sú im [dem Werkmeister] geben ... ein kleit ..., ein lib. hußzinses 
    1400 SchlettstStR. 343
  • dwile sich die gemeinde erbotten hat einem hußbecker wollen den hußzins bezalen
    1471 HeidelbStR. 505
  • so ist Pauls Bechrer genomen zu ainem gegenschreiber, dem geit man jars 24 guldin für ain hausszinse 
    15. Jh. AugsbChr. II 335
III Mietzins für das Zunft- oder Kaufhaus
  • vier huismeister ... missen ... rechenschaf doin ... as mit namen rechenen sullen huiszins, knechtloin ind piffergeld
    1443 KölnZftUrk. II 522
IV Beitrag der Zunftgenossen zum Hauszins (III) und wohl auch die daraus fließende Berechtigung
  • süllent die zwenen ... sammeln ..., was man dem antwerk ... schuldig ist, es sige fronvastengelt, leggelt, huszins 
    1440 Schmoller,StraßbTucherZft. 46
  • du salt keyme amptzbruder na syme gesynde stan noch na syme huyß zynß noch na synen kunden noch na syme werck
    1485 TrierWQ. 447 [hierher?]
  • dass eyn iglicher wober zu Bonemese von den duchen daselbst ... sekss alde heller zu entrichtunge des husszynss ... geben solle
    1487 ArchFrankfG.2 2 (1862) 223
  • sollen die zunfftmeister das fronfastengelt, item den hauszins zu rechter zeitt bey den gesellen infordern
    1579 FrankfZftUrk. II 125
  • 1596 FrankfZftUrk. II 63
V Zins vom Haus an den Grund- oder Landesherrn oder den Rentenberechtigten
  • unde vortmer unsen [des Herzogs] tyns ... to Gottingen, hustyns, worttyns unde markettyns ... innemen
    1375 GöttingenUB. I 285
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):