Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Herbst

Herbst

ahd. herbist. as. hervist, ags. hærfst, mhd. herb(e)st, afries., mnl. herfst, mnd. hervest 
vgl. Mai
I Monatsname für September bis November

I 1 allgemein
  • wart der brief gigebin ... an unsere froͧwen abent ze herbest [September]
    1277 FreiburgUB. I 275
  • der erst herbst [September], der ander herbst [Oktober, November], der drit herbst [November]
    oJ. Weinhold,Monatn. 41
I 2 als Monat (oder Jahreszeit?), in dem ein Gericht gehalten wird
  • derselbe kelner ... sol geben einem vogte ze meyen ein imbis und ze herbst ein imbis, so er dar kumet zuͤ den jargerichten
    1306 HabsbUrb. I 252
  • drii jargericht ..., an jargericht zů herbst und zway zů mayen
    1458 SGallenOffn. I 639
  • ZürichOffn. I 386
II Jahreszeit
  • [freigegeben wird allen freien Leuten] on hærfeste ða fullan wican ǽr sca Marian mæssan
    um 890 (?) Liebermann,AgsG. 78
  • on hærfeste ripan
    10./11. Jh. Liebermann,AgsG. 454
  • jeff een man een orem een merck to een joe in da heerfst op coern, to paeschen dan wer to nymen
    1480/81 JurFris. II 228
  • in dem jar 1418 an dem hörbst 
    15. Jh. AugsbChr. II 148
  • es mag auch derselb vogt järlichen zwier in dem jar sein vogtrecht gepieten ains in dem lenzk und ains in dem heribst 
    1782 ÖW. I 339
III übertragen Ernte

III 1 allgemein
  • kotesetlan riht ... he sceal his laforde wyrcan ... iii dagas ælcre wucan on hærfest 
    10./11. Jh. Liebermann,AgsG. 445
III 2 besonders Weinlese
bdv.: Herbstung
  • ain jeder lehenmannder wingartz soll im herbst nit lesen ..., er habe dann vor dem aigen man dazu verkündt
    1502 WürtLändlRQ. II 3
  • jedes jahrs war ein zimblicher oder wie man spricht ein halber herbst erwachsen würde ... wafern aber wenig wein wachsen und ain kleiner herbst sein würde
    1592 WürtLändlRQ. II 130
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):