Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Herrenfriede

Herrenfriede

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
Friede, dessen Verletzung unter herrschaftlicher Strafe steht
  • ob aber zwen wärn, die zu einander veintschaft hietn, so schulln si gutn herrenfrid haben pei dem fewr und darzue und davon unzt in ir hausung
    1489 NÖsterr./ÖW. VIII 181
  • ob einen im solchen widerwillen, kriegen und aufruehren herrnfriet ... gebotten ... wurde
    17. Jh. NÖsterr./ÖW. VIII 259