Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Herrengedinge

Herrengedinge

Gericht, ursprünglich ungebotenes Ding in einer Herrschaft
  • es werden jarlichs drei herrn oder vogt gedinge ... gehalten
    1555 NrhArch. 3 (1860) 354
  • weilen bei den herrengedingen i.f.g. hoheit und grenzen mit den benachbarten abgelesen werden
    1612 NrhAnn. 6 (1859) 37
  • fragt der schultheisz, ob esz zeit sei von tag und jahren, das herrengeding zu besetzen
    Hunsrück/GrW. VI 503
  • KlArchRhProv. I 205
  • KlArchRhProv. I 218
  • dis seint die guter, so hoefgestels gelden, wilhe alle herrengedinge erschinen sullen
    RhW. II 2 S. 118
  • ich gepeten euh in disem ungeboden ader herngedinge 
    RhW. II 2 S. 119
  • dunckt euch sein die zeit von jahr vnd die hödt vom tag, das man unser herrengeding besitzen ... sei [!]
    Wasserschleben,RQ. 226
unter Ausschluss der Schreibform(en):