Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Herrengericht

Herrengericht

großes Gericht unter Vorsitz des Herrn oder seines Vertreters, mitunter unterschieden von dem Rügegericht (I) 
  • die busze ist 12 ₰, uzgenommen die zwei herrengerichte, ist die busze 40 ₰
    1400 Franken/GrW. VI 88
  • es sol ouch ein ieder schultheisz zuo einem ieden jor einmol hern- oder frefelgericht haben
    1448 Oberelsass/GrW. V 355
  • were einiger in dem herrengericht, der den herren, nemlichen desz gerichts hern, gebacht und geheis verechte
    1482 Lothringen/GrW. V 703
  • wann man herrngericht halt, vnnd beider herrn voͤgt komen, ... was die verzeren, das soll von beiden voͤgten ... vßgericht ... werden
    15. Jh. Reyscher,Stat. 612
  • daruff soll der fauth das herrengericht ... behegen
    16. Jh. ArchHessG. 1 (1835/37) 381
  • 1766 MittBadHistK. 12 (1890) 17
  • SchwäbWB. III 1488
unter Ausschluss der Schreibform(en):