Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Herrengut

Herrengut

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:

I das einem Herrn gehörige (unbewegliche) Gut
  • durch welches herren gebiet oder ... herrngut der raup ... gefurt wird, dem selben herren sollen sie zusprechen
    1366 BrüxStB. 39
  • wie ain burger herro gůt buwen soll
    14. Jh. RavensburgStR. 85
  • weller heren- und kirchen-güter inne hat
    1427 Tirol/ÖW. IV 359
  • die dritt [rechnung] belangt hantlon und erschatz von leibfelligen bestand- und herrngütern 
    1560 SchwäbWB. III 1490
  • herren- und adelichen gueteren 
    1645 Schnettler,Steuerstr. 11
  • die freien Leute des Amts Altena nennen ihre Freigüter herrengüter 
    1650 Steinen,WestfGesch. II 183
  • herrengüter klimmen nicht
    Graf u.Dietherr 195
II insbesondere Gut des Landesherrn
  • den besitter van een herrengoet overlijdende, komt den oltsten soen
    MnlWB. III 367
unter Ausschluss der Schreibform(en):