Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Herrenhof

Herrenhof

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
I Hof des Herrn (Gegensatz Bauernhof)
  • [zum Zehntlande gehört] der herenhoff von s. Gereon
    1393 SGereonUB. 511
  • das ain herrenhof geben sol ainem vorster ainen metzen gersten
    1441 SchwäbWB. III 1491
  • daß der herrn hoff zu Abtt Naundorff gantz keine nachtbarliche beschwerung zu tragen schuldig, sondern ein freyer herrenhoff sey
    1680 SchrLeipzig 10 (1911) 73
II freier Hof in einer Stadt
  • das niemandts inn vnser stadt Dresden ... sich vnderstehen soll, die höffe, so man herrn hoͤfe nennet, ymandes zuuorkauffen
    1285 DresdUB. 3
III Pfarrhof
IV Fürstenhof
  • bey herrn-hoffen gehts offt gleich also
    1613 Praetorius,Zauberei 306
  • herrn-hof, dynastia, castrum aulicum
    1691 Stieler 844
  • die, so an unterschiedlichen fürsten- und herren-höfen unter dem namen als hof-juden sich gebrauchen lassen
    1739 CAustr. IV 1071
unter Ausschluss der Schreibform(en):