Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Herrenstube

Herrenstube

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
Stube von oder für Herren 
I allgemein
II Ratsstube

II 1 zur Erledigung von Ratsgeschäften
  • demselben [Ausrichtermeister] sollen ... zwen zugeordnet werden, alle sontage ... uf der herrn-stuben, da man gewonlich gericht zu halten pflegt, sitzen
    1532 SchlettstStR. 372
  • soll hinfihro nicht mer vor der ganzen gemeind von der herrenstuben gang herab gelesen ... werden
    17. Jh. SchlettstStR. 391
II 2 Ratsgaststube
  • hat eyn schultheis den platz vnd das spil ze verlihen wenn vnd wie ture er wil, doch der herren stuben vorbehalten, dy iss fry
    1468 RheinfeldenStR.(SchweizRQ.) 147
  • es sol ôch in diser statt mit keinen wuͥrflen niemand spylen anders dann vff der herrnstuben 
    1520 BruggStR. 173
  • so ist dises die ordenung, so ein houbtkann und gesind uff der herrenstuben zu schwören pflegen
    1530 SchlettstStR. 695
  • 17. Jh. SchlettstStR. 699
III
Zunftstube der Nichthandwerker
IV Herrenstube einer Stubengesellschaft 
  • so wollen wir auch, daß die stuben der herren stuben genannt und eine herren stube und nicht des gemeinen pöpels stuben sei
    1528 WaldkirchStR. 39
V Geschlechterstube (Vereinigung der Patrizier)
  • die ehrlichen geschlechter von beeden herrnstuben der statt Augspurg
    1599 FuggerChr. 54
  • zu Augsburg ward ... das spielen und andere kurzweil auf der herrenstuben eingestellt
    1668 Fugger,Ehrensp. V Kap. 19
  • Gierke,Fschr. 1911 S. 747
unter Ausschluss der Schreibform(en):