Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): hinterstehen

hinterstehen


I sich einer Sache unterziehen, anmaßen
  • ut cum decorato putares gerere magistratum ... daz tu consulatum cum decorato hinderstan uuoltist
    um 1000 Notker I 146
  • institi hintstuont, hintarstuont, hinterstuont, hinterstuon; arripuit hintstuont
    oJ. AhdGl. I 477
II reflexiv: wie unterstehen, sich anmaßen
III zurückstehen, zurücktreten
IV als Rückstand gebühren
  • was dem gesinde und tagloͤhnern, so bey dem verstorbenen in dienst und brod gewesen, noch hinterstehet 
    1661 WursterLR. 74
  • hinterstehen, ausstehen
    1711 Rädlein 485