Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): hinterstellen

hinterstellen

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
übertragen

I (etwas) hinter einen stellen, jemandem anvertrauen
II (eine Angelegenheit) zurückstellen
  • swerlike clage ... godes denst andreppende, de dan in der sulven unser stad grofflicken ... hindergestalt unde gekrencket
    1472 Richter,Paderb. I Anh. 86
  • wulde he sik der sake mit ernste ... nicht undernemen, wodorch de belaveden geschenke hinderstellet worden und verbleven
    um 1500 HambChr. 343
-- insbesondere von Rangordnung eines (Pfand-)Rechts: einen späteren Rang zuweisen
  • so fronungen zu K. geschehen, hetten sie die von S. vermeint, dieselben mit iren wisungen zu hinderstellen 
    1519 SchlettstStR. 175