Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Hochgericht

Hochgericht

I erhöhter Platz zum Vollzug von Leibesstrafen, Richtstatt, Strafwerkzeug dazu, besonders Galgen (III) 
  • der grentzen halben ... die sollen anfahen bey der von B. hochgericht 
    1531 SchrBodensee 18 (1889) Anh. I 44
  • das nüw hochgricht mit den steininen süllen
    1538 AnzSchweizG.2 10 (1906/09) 43
  • 1569 ArchBern 19 (1909) 411
  • auf die gemain landtstraß fürs hochgericht hinaus
    1573 MünchenStR.(Auer) 256
  • auf dem galgenberge da stehe eines comenthers ... hochgericht mit zweien steillen im grund, mit einem zwerghholts oben eingezapfft
    1574 Saar/GrW. II 70
  • das alle die weber in diesem gericht ... das hochgericht machen sollen
    1585 ÖW. I 164
  • den müllnern ... aufferlegt worden, damit sie den tam auff das hochgericht ziehen
    1595 MHungJurHist. V 2 S. 68
  • kein rad oder hochgericht uffrichten
    16. Jh. ElsMschr. 4 (1913) 21
  • von alter herkommen, das alle hochgericht, so undermauret, oder uf seulen steen, uf des reichs boden, die aber, so in die erden eingelassen ..., die gehören den fursten ... oder andern zu
    16. Jh. ZimmernChr. I 256
  • wessen man sich zu verhalten, wann ... der übelthater noch lebendig vom hochgericht herunder fält
    BadLR. 1622 VII 74, 1
  • die herren zu S. je und alle wegh ... ein hochgericht oder signum patibulare auff dem bahn ... gehabt
    1624 LuxembW. 662
  • hoch- und halßgerichts ußrichtung und malefizcosten
    1667 OStR. I 1017
  • namb er ihr galgen oder hochgricht, ladet ihn auff ein wagen und füehrt ihn mit sich hinweg. welches ihnen zu einem solchen spott ausgeschlagen
    17. Jh. FreibDiözArch. 5 (1870) 333
  • als ... auf dem hochgericht der eine jesuit vor ihm niedergeknieet
    1700 Breslau/Frauenstädt,MalefB. 283
  • daß, wenn ein ... landgerichtsherr sein hochgericht auf einem neuen platz aufrichten wollte, er dasselbe ... 24 ellen weit von seines nachbarn grund zu setzen schuldig seye
    1769 CCTher. 53 § 2
  • im herbst anno 1798 ist hier in S. das hogricht abgebrochen worden
    oJ. SaanenLschStat. p. 71
II Dingstatt eines Hochgerichts (III) 
  • dass in meinem bevolhenen gogref- und richtambt ... dass hogericht zum Homborn ... gelegen
    1571 WestfLR. 155
III Gericht als Behörde
bdv.: Hochbank

III 1 Gericht mit Hoch-, (Blut-)Gerichtsbarkeit
  • nec propter hoc impeti poterit per judicium quod hohgericht dicitur
    1285 Lacomblet,UB. II 475
  • 1309 KölnReg. IV 98
  • 1 guld. dez V. kneht gen M. mit dez hohgerichtz brieff
    1396 AugsbChr. I 194
  • wass den hochgerichten zustaht darrumb hat ein landgraaff zu richten
    1403 Schauberg,Z. 2 (1847) 73
  • were ouch, das jeman so vil übeler swüre frevelich dete, das es ... libes oder glide strof notdurft were, das sol man wisen für das hochgericht 
    1470 StraßbZftO. 388
  • ain demselben hoegericht ... sall vber den myssdedichen menschen gericht werden myt dem swerd, myt dem raide
    1477? Obermosel/GrW. II 240
  • ein konig an dem Rine ... frigete die burgk ... und machte ein gericht in der burge das heisset das hochgericht uff den gretten
    15. Jh. HagenauStatB. 20
  • all erff ind goit binnen der stat Zulch, dat an dat hogericht gehoirt ind an dem gericht gewonnen ... wirt, gehoirt zo sent Peter
    um 1500 NrhAnn. 73 (1902) 22
  • das die ... übelthaͤter ... mit den hochgerichten peinlich zůstraffen sein moͤgen
    Layensp. 1509 X 3r
  • 1532 Untermosel/GrW. II 323
  • dat dy ... kerspels-lude ... an dat hochgericht gehörig syn, und die hogreve solle dat gericht hegen
    1533 Steinen,WestfGesch. II 265
  • 16. Jh. BuchWeinsberg II 81
  • 16. Jh. BuchWeinsberg II 155
  • 16. Jh. BuchWeinsberg II 317
  • die freiheit des Neupergerischen hochgerichts mit stok und galgen
    16. Jh. ÖW. VI 128
  • in disem marcktflecken Z. hat es ein gepantes hoch- oder halsgericht 
    1666 WürtLändlRQ. I 102
III 2 (zugleich) höheres Gericht, in Grundherrschaft großes Gericht
  • wenne das orteil gescholden wirt in das hogerichte 
    um 1400 MagdebFr. 72
  • hait der scheffen gewiset, daz die lude in dem Sinderdale sint schuldig zu komen zu der herschafft lantgeschreye, hohegerichte vnd honnendinge
    1429 Saar/GrW. II 33
  • folgendt beschreven die vogdien und namen in dem dorff Sch., die in das hoegericht in R. gehörich sint, wie woll sy ein hoegericht haint im richten
    1462 LuxembW. 600
  • [es finden 3 Gerichte im Jahre statt] die selbigen gericht sindt hoegerichte adir voitsdingk genant. vor den selbigen gerichten sie ouch rugen sollen zettergeschrey, scheltwort, blütende wonden
    1487 PforteUB. II 319
  • von wellen sachen das kleingericht ieman rechtes verzicht, dovon sol ... das hochgericht richten, so es do umb angerüft wirt
    oJ. Basel/GrW. V 57
  • off jemand von den geschwahrnen rycksluiden ihrer ein mit den andern ... wat to doen hedde, die sollen fur den havesschulten und gericht to B. ... beklagen, und off sich die ... saecken also begeven, und so schwer fallen, dat sie tho B. sich to richten nit en borden, die sall ein schulte ... vor dat hochgericht to H. wisen
    oJ. Steinen,WestfGesch. I 1825
IV
am Hochgericht (III) beteiligte Personen
  • nach dem dass hochgericht versampt, heißt der richter die rechtsprächer nidersytzen
    15. Jh. MittSGallen 2 (1863) 121
V Hochgerichtsfall
  • quicunque conqueri volunt de eo, quod dicitur hogerichte, primo iurabunt ..., quod nullum innocentem trahant ad iudicium
    1279 Niederrhein/GrW. II 733
  • daz nyemand den andern hoer sal ... beclagen dan biß uf dry eyde ..., ußgenomen uffene wunden, mort, raube, dube und hochgerichte 
    1362 TrierWQ. 337
  • sal onse stat ... hebben hoeren vierden penninc van vreemden luden, dair ghen hoegerecht in en viel
    1413 CoutMaestricht 136
VI Hochgerichtstagung
  • worde eynen geswornen vronen bevolen van gerichtes wegene eme to verkundigene eyn hogerichte 
    um 1300 DortmStat. 144
  • in quolibet summo iudicio, quod dicitur hogerichte, habet scultetus 25 sol.
    um 1340 ZHarz 22 (1889) 149
  • so ain hoch gricht ist, vnnd der ama begert zween man ann sinn radt, die ... mag er selb nemen
    AppenzLB. 1409 93
  • sein alle inwohner der zentdorfer die hochgericht ... mit werender hand zu besuchen schuldig
    1527 WürzbZ. I 1 S. 219
  • der bode ... sal driwerf rufen: "mins herrn hochgericht sal sin, af man wolde richten von eime miszdedigen menschen"
    oJ. Untermosel/GrW. VI 764
VII Hochgerichtsbezirk
  • dat ich eyn gogerichte gesetten hadde an der dynkboken dar sich scheidet myns ... heren von Colne hogerichte van Brylon
    1437 Seibertz,UB. III 87
  • welche leuth im hochgericht ... gesessen seind ..., die seind schuldig ... ein fuder holtz vor die borg zu führen
    1440 Freudenburg/Wigand,Denkw. 192
  • gegen einen ..., so nicht ... wohnhaft im hochgericht ist, lasst man es laut dem puntsbrief verbleiben
    1615 GraubdnRQ. II 216
  • urbar uber das marchburgische landt- vnnd hochgericht 
    1626 VeröfflSteierm. 25 S. 38
  • Maurer,Fronhöfe III 136
VIII Hochgerichtsbarkeit
  • altum judicium ap. E., quod hogerichte dicitur, obtinebit archiepiscopus
    1256 Grupen,Disc. 677
  • 1284 KölnReg. III 2 S. 142
  • iudicio tamen, quod hogerechte dicitur, nobis ... reservato
    1285 KölnReg. III 2 S. 145
  • hevet hi [Graf von Cleve] aldar hogerichte 
    um 1325 CleveHeb.
  • die hochgebirg und hochgerichte sint mins herren graff S. allein
    um 1375 FarnsburgUrb. 26a
  • die herlicheit und dat hoichgerichte und alle gebott u. verbott
    1386 Westfalen/GrW. III 4
  • des habt de ... conuent ... erres ... closters egen frigen fogedie mit hogerichte 
    1412 BeitrWaldeck UrkAnh. nr. 50
  • der ... weybel ... mag ... die vischenzen ... und was die obere hand und das hochgericht angehört, verbannen
    1461 Burckhardt,Hofr. 52
  • malefitz ... soll zue A. gerechtfertiget werden, an dem endt, de daß hochgericht allß stockh vnnd gallg ... herlangt
    1490 Reyscher,Stat. 79
  • das hoegericht daselbs und was daran hange, das hoere gen Wesel
    1499 RhW. I 1 S. 85
  • mit den hachgerichte und hachherschopp
    1507 CTradWestf. IV 304
  • sol derselb richter ... dieselb sachen ... weisen an den oberherrn dem das hochgericht zůsteet
    1520 BairGO. Bl. 34 (10. Gesatz)
  • die wyl ... die hochgericht zů K. vnd C. ... iren herren den acht orten zů gehörend
    1520 KaiserstuhlStR. 69
  • item die freiheit des neupergerischen hochgerichts mit stok und galgen ... dasselb auch jederzeit ruhebig possediert ... ist worden
    16. Jh. ÖW. VI 128
  • uff dem marck stehet ein creutz daran ein galgen und rath, und die handt gottes under sich zue bedeuten das der grontherr das hochgericht hat
    16. Jh.? LuxembW. 189
  • es trachten zwar einige zu behaupten, daß unter dem nahmen des gerichtszwangs insgemein das hoch-gericht und blutbann nicht enthalten werde
    1752 Greneck 8
IX als Flurname
X als Akkusativ-Objekt in Verbindung mit Verben

X 1 Hochgericht abbrechen 
  • im herbst anno 1798 ist hier in S. das hogricht abgebrochen worden
    oJ. SaanenLschStat. p. 71
X 2 Hochgericht angehören 
  • der ... weybel ... mag ... die vischenzen ... und was die obere hand und das hochgericht angehört, verbannen
    1461 Burckhardt,Hofr. 52
X 3 Hochgericht aufrichten 
X 4 Hochgericht aufsetzen 
X 5 Hochgericht bauen 
X 6 Hochgericht berühren 
  • fraͤvel und unfůg, so das malefitz- und hochgericht beruͤrt
    1506 ZürichStB. III 240
X 7 Hochgericht besitzen 
  • hait der ... meister B. ... siner genaden hoegericht, das man nennet die veste zu O. ... besessen naich gewonheit
    1480 Westerwald/GrW. I 626
X 8 Hochgericht besuchen 
  • sein alle inwohner der zentdorfer die hochgericht ... mit werender hand zu besuchen schuldig
    1527 WürzbZ. I 1 S. 219
X 9 Hochgericht haben 
  • uff dem marck stehet ein creutz daran ein galgen und rath, und die handt gottes under sich zue bedeuten das der grontherr das hochgericht hat
    16. Jh.? LuxembW. 189
  • in disem marcktflecken Z. hat es ein gepantes hoch- oder halsgericht 
    1666 WürtLändlRQ. I 102
X 10 Hochgericht machen 
  • dweil man eym kleger ein gochgericht macht, was er den schepfen ... pflichtig sei
    15. Jh. WürzbZ. I 1 S. 656
X 11 Hochgericht niederlegen 
  • he vnd dye scheffene gemeynlichen lachten as vort do dat hoegerichte neder
    14. Jh. Ennen,QKöln I 427
X 12 Hochgericht rühren 
  • dedinge halten von hals vnd von halsbeyne vnd so was hogericht rurt
    1321 Saar/GrW. II 2
X 13 Hochgericht sitzen 
X 14 Hochgericht verkündigen 
  • worde eynen geswornen vronen bevolen van gerichtes wegene eme to verkundigene eyn hogerichte 
    um 1300 DortmStat. 144
X 15 Hochgericht versammeln 
  • nach dem dass hochgericht versampt, heißt der richter die rechtsprächer nidersytzen
    15. Jh. MittSGallen 2 (1863) 121
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):