Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Holzbeschau

Holzbeschau

obrigkeitliche Besichtigung des zu fällenden bzw. des geschlagenen Holzes
Sachhinweis: J. Trubrig, Eine 'Holzbeschau, in den landesfürstl. Wäldern des Oberinntals im J. 1459 (in ÖstVjschrForstw. 1896 S. 346-359)
  • so man das holz abnemen, besichten oder abmessen und die holz-beschau halten will
    1509 Lori,BairBergr. 133