Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Hunnschaft

Hunnschaft

Nachbarn- oder Bauerngemeinde, in den Rheingegenden Unterbezirk des Kirchspiels
  • prout ipsa hunschaf iacet
    1303 KölnReg. III 2 S. 311
  • up den dag, dat der dryer heren hochgedinge is zo Sch., ... doe waren die vier huntschappen ouch uff den dagh verboden
    1368 NrhArch. 6 (1868) 267
  • die huntschaf van Cl. ind die huntschaf van R. die gievent samen einen scheffen an die grissliche banc
    1369 Neuß/GrW. II 759
  • wy ... tughen ..., dat ... H. ... dat guet ... afghecocht heeft, soe woe dat in der vaechdyen van G. in der honscap van Z. ... ghelegen is
    1390 Grafenthal UB. 202
  • pronunciaverunt, quod precones seu nuncii domini C. et domini van der D. ad iurisdictionem ... iurati possint et debent in dicte iurisdictionis terminis in qualibet hůnsschaff precipere similiter et inhibere
    1404 RhW. II 1 S. 100
  • is fry burger landt, ind is gelegen in der honschaff 
    1476 KrefeldUB. II 329
  • bei hauung des holzes ... sollen zwei gabsmänner aus jedweder hondschaff dem küster behülflich sein
    1525 RhW. II 1 S. 117
  • das honampt in jeder hondschafft gehet umb van einem hove zu dem andern
    1555 ZBergGesch. 20 (1884) 158
  • das gericht zu H. ... hat 3 hondschaften 
    1555 ZBergGesch. 20 (1884) 163
  • erkennen scheffen und geschworen, daß N. und O. sein sal ein nachparschaft, ein gemein, ein herligkeit, ein hirtschaft, ein hundschaft und ein hirt
    nach 1574 RhW. II 2 S. 143
  • das gericht wird am haus gehalten. gehören darunter die kirchspielen mit ihren honschaften 
    1609 RhW. II 1 S. 7
  • eine heide ... darumb dasz niemand derselben ... gebrauchen solle, dan diejenige, die binnen dieser honschaft wonhaftig seindt
    1704 GrW. IV 781
  • 1802 PfalzbairHofKal. 281
  • Arnold,HofrMülheimRuhr 4
  • Schütze, Bezirk u. Org. d. niederrh. Ortsgemeinde/BeitrNRh. 15 (1900) 182
  • DWB. IV 2 Sp. 1933
  • Lexer I 1388
  • Maurer,Einl.2 59
  • Steinbach/RhVjbl. 13 (1948) 43
  • Steinbach/RhVjbl. 15/16 (1950/51) 135
  • Schiller-Lübben II 334
  • Vaßen,WVGJülich 173
  • ZBergGesch. 20 (1884) 133
  • Ilgen/ZRG.2 Germ. 43 (1922) 456
unter Ausschluss der Schreibform(en):