Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Insasse

Insasse

, Einsasse

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
I Eingesessener, Einwohner zU. Auswärtigen 
bdv.: Insäßner

I 1 eines Hauses, einer Hofstatt
I 2 einer Siedlung (Dorf, Stadt)
  • dar nâch setze er einen burgen vor eine marg, daz er ein jâr ein recht inseze
    1348 ZwickauRb. 34
  • die einsessen und einwohner deß dorfs
    1444 Biberach 191
  • er sy gast oder inseͣß 
    1469 SGallenOffn. I 559
  • wöllicher insess in disem aigen dem andern auf seiner wisen ... zu schaden gehen würde
    um 1569 NÖsterr./ÖW. VII 431
  • die weibspersonen ... sollen der freiheit wie andere einsassen ... teilhaftig sein
    1579 Ulm/DRWArch.
  • soll ein gast einem insässen ein tröster geben, daran er kommen mag
    1609 SGallenOffn. II 53
I 3 einer Herrschaft, eines herrschaftlichen Gerichts
  • er sig gast oder insesz 
    1474 Thurgau/GrW. V 123
  • der insaessen recht ... alle die, so in dem gericht zü B. sitzend
    1518 Zürich/GrW. IV 320
  • der underthan und jeglicher insaß, ... von dem ... seiner herrschaft in solutum uͤbergebendem vieh, die ... befreyung zu geniessen
    1724 CAustr. IV 199 [hierher?]
I 4 eines Landes (einer Landschaft)
  • sinen [des Königs von Dänemark] rikes insaten 
    1364 Sartorius, Hanse II (1830) 553
  • den insezzen vnd inwonern des kunigreichs
    1373 BudweisUB. 115
  • mit ... willen und fulborde unsser borger ... und der gemeynen inseten unses landes
    1494 OstfriesUB. II 424
  • die einsassen der markgrafschafft B.
    1503 Augsburg/UrkSchwäbBund. I 481
  • von jedem einsässen dieser landschaft
    1790 Niedersimmental 203
I 5 eines Reichskreises
  • daß sich etliche, so zum theil crays-stände, oder doch desselbigen einsaͤssen ... in fremder potentaten ... dienst ... einlassen
    1563 Moser,KreisAbsch. I 221
II
Gruppe von Insassen (I) 

II 1 ständiger Einwohner zU. Bürger
  • wer hie burger insaeß oder jnwoner ist
    um 1350 DiessenhofenStR. 37
  • wir K. embieten den landluyten rittern und knechten burgern und insessen des halben landis und der halben stad czu der S. ... unsir gnade
    1368 SchlesLehnsUrk. I 185
  • swenne ein burger oder einer der waht und stiure gît mit einem andern burger oder însaeze der waht und stiure gît ihr ze schaffen hât
    14. Jh. MeranStR. 428
  • buͤrgere, mitbewonere unde insessen 
    1406 JenaUB. II 1
  • gemain vnsre burger vnd insessen 
    1469 ArchSchweizG. 3 (1844) 333
  • 1504 RheinfeldenStR.(SchweizRQ.) 190
  • burger und einsässen alhie
    1553 ÜberlingenStR. 432
  • eine frembde person, so nit zu W. burger oder einsäß ist
    1557 Wiesloch 714
  • ein burger, insäß oder zuegewandter der statt
    1602 NeuenburgStR. 102
  • kein burger oder einsaß 
    1636 BaselRQ. I 1 S. 504 (nr. 349)
  • bevogtung der ... dorf-burgeren und einsäßen 
    1751 ArgauLsch. I 346
II 2 Inmann (II), der in fremdem Hause wohnt
bdv.: Insäßler
  • es seien eigen hausgenossen oder insessen 
    1461 Tucher,NürnbBaumeisterb. 232
  • unterthanen, insassen und dienstbotten
    1693 CAustr. I 206
  • ein unbehauster untertan ... nemlich die inleut, insassen 
    1752 Chorinsky 6
II 3 Zugehöriger eines Hofes (II 2), der nicht Hofjünger ist
  • gotzhus vnnd stifftlütten, so man nempt hoffjünger ..., ouch denn innsässen vnnd gantzer gemeind daselbs
    1502 Schauberg,Z. 2 (1847) 138
III in Verbindung

III 1 mit Substantiv
III 2 mit Adjektiv
  • verburgerter insaͤß 
    1683 UlmG.u.O. 87
III 3 insaß werden, insaß machen: von der Amtseinsetzung eines zum Bischof Gewählten
  • [der König] pot der stat, dass niemant von dem Nenninger solt kain ampt ... empfahen, und schickt der stat vil brief, ... und den herrn, dass man dem Graffenegger hulf, dass er insass wurd
    15. Jh. AugsbChr. II 76
  • das man den Gravenegger einseß [hier Adjektiv?] machte
    15. Jh. AugsbChr. III 471
unter Ausschluss der Schreibform(en):