Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Kammergerichtsvisitation

Kammergerichtsvisitation

Einrichtung zum Zweck der Überwachung der Gerichtsverfassung, Prüfung von Parteibeschwerden über Kammererkenntnisse und Rechnungsprüfung bezüglich der Einnahmen und Ausgaben am Kammergericht (I); durchgeführt durch vom Kaiser beziehungsweise von den (Kur-) Fürsten abgeordnete Räte, auch mit Visitationsgewalt in einzelnen Justizsachen
  • M.D.H., 1708 als deputatus zur kayserl. cammergerichtsvisitation 
    1708 WürtDienerb. 64 u. 90
  • haben sich mit denen cammer-gerichts-visitationen auch die wuͤrckliche revisiones derer cammer-gerichts-urtheile gesteckt
    1750 Moser,Kanzlei 497
  • collegial-schreiben ... die cammer-gerichts-visitation und revision betreffend
    1751 Buder 219
  • 1754 Hempel,StaatsLex. VI 196
  • 1761 Moser,Hofr. II 347
  • die verabredete communication ... derer die cammer-gerichtsvisitation betreffenden deliberationspuncte
    1764 Faber,NStaatskanzlei XII 222
  • [Buchtitel:] J.St. Pütter, ob die erste classe der zur cammergerichtsvisitazion außerordentlichen reichs-deputation abgelöset werden müßte [Göttingen 1768]
  • als der kayser, bey bevorgestandener cammergerichts-visitation, wegen der bey selbigem uneroͤrtert ligenden revisionen ein edict in das reich erliesse
    1773 Moser,KreisVerf. 763
  • 1774 Moser,Reichstage I 236
  • 1775 Moser,Beitr. 24
  • man glaubte daß die cammergerichtsvisitation alles dieses [Eingehen der Beiträge für ein neues Kammergerichtsgebäude] berichtigen wuͤrde
    1782 Scheidemantel,Repert. I 474 [ebd.ö.]
  • 1784 Bachmann,PfalzZwbrStaatsR. 183
  • 1790 KatBiblReichstag II (1896) 494
  • 1791 Malblank,Kanzleiverf. I 170
  • 1791 MerkwKönigswahl 203
  • 1804 v.Berg,PolR. IV 349
unter Ausschluss der Schreibform(en):