Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Kanzleisignet

Kanzleisignet

kleines, geheimes Kanzleisiegel (II 1 a u. b), Kanzleiinsiegel (I 1 a u. b), persönliches Siegel eines Herrschers oder eines Siegelführers
  • dasselbe [Attestat über Meisterstück] mit dem gewohnlich cantzleysignet ... meister L. zustellen lassen
    1676 Alemannia 11 (1883) 108
  • in ... ihrer [der Blutsverwandten] abwesenheit [bei der Versiegelung von Hinterlassenschaften] ... sperret ... die ordentl. obrigkeit, und zwar bey denen justiz-dicasteriis durch einen hierzu abgeordneten, mit dem kleinern canzley-signet 
    1774 Wagner,Civilbeamte I 111
  • sind fast bey einem jeden ritter-canton dreyerley gattungen von siegeln uͤblich und herkommlich, als 1) das groͤssere cantonsinsiegel, 2) das ordinaire cantons-siegel, 3) das canzley-signet 
    1789 Mader,ReichsrMag. XII 203
  • mit dem canzley-signet werden die canzlei-ausfertigungen ... bedruckt
    1789 Mader,ReichsrMag. XII 204 [vgl. ebd. 183-232]
  • die kanzleyscheine anders nicht als unter beygedrucktem kanzleysignet und des revisions-secretarii unterschrift gegen die abstattende gebuͤhr ... abgefolgt werden
    1790 KurpfSamml. V 13
unter Ausschluss der Schreibform(en):