Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Kastner

Kastner

, m.


I herrschaftlicher Beamter, der einen Kasten (III) oder ein Kastenamt (I) leitet, häufig (Bayern und Österreich) die Niedergerichtsbarkeit innehat, aber auch unmittelbar mit der Einziehung der Kastengefälle befaßt ist
  • 1185 FreisingTrad. II 551
  • tvn wir [Herzog] in div genade, daz alle die, die sin in der stat oder auzzerhalb ... havs vnd hof, aigen oder lehen ... habent, mit in stiwren svͤlen ... an den rihter von der stat vnd den chastener vnd an vnsern rat
    1294 MWittelsb. II 45
  • 1312 MWittelsb. II 209
  • 1344 MBoica XII 182
  • BairLR. 1346 Art. 267
  • der chastener sol rihten hintz den muͤlnaern niur umb guͤlt und niht umb dehein ander sache. und swem ze der tritten seiner chlag ... der chastener von einem muͤlner niht rihtet ..., hintz dem selben ... sol furbaz der rihter rihten swenne man im chlaget
    1. Hälfte 14. Jh. MünchenStR.(Dirr) 279
  • herczog St. ... hat das gericht ... geordnet zu seinen kasten zu R., also daz sein chastner daz recht und die schrann ... besiczen und innhalten sol und nicht der lantrichter, auzgenomen dreyerlay sach, die an den tod treffend
    1416 ArchÖG. 107 (1926) 151
  • 1436 VerhNdBayern 39 (1903) 22
  • wenn auch ainer stirbt, so muessen dann sein nächst erben dasselb güetel zu lehn nemmen von dem castner nach genaden
    1439 Innviertel/ÖW. XV 30
  • dy herschaft oder ein igklicher kastner zu H. sol und musz stok und daz gericht doselbst pawen lassen
    1. Hälfte 15. Jh. MBoica 47 S. 202
  • 1. Hälfte 15. Jh. MBoica 47 S. 227f.
  • 1466 BairLT. V 172f.
  • 1492 Eyb,Gedenkbuch 11
  • der castner gibt dem pecken den waitzen und das korn an die kerben
    1492 Eyb,Gedenkbuch 14
  • 1492 Eyb,Gedenkbuch 18
  • uns langet ... an, daß etliche kastner ihres eigennutzes halben ... unterstehen, wein ... wider altes herkommen um geld auszuschenken; ist unsere meynung, uns darinn auch zu erkunden, und welche das schenken von alter in geruhigem gebrauch nicht hergebracht, noch in ihren bestandzetteln bisher gehabt haͤtten, denen wollen wir solches nicht gestatten
    1501 BairLT. XIII 293
  • das wagengleit das gantz jare und stetgeld im jarmarkt Laurenti nymbt der castner ein nach laut seines registers
    1502 QFürstentBayreuth I 60
  • so yemant einer tat bekentlich ist vnd derhalb vrsachen anzeygt, die soͤlche tat von peynlicher straff entschuldigen moͤchten, ... so sol vnser amptman, castner oder richter den tetter fragen, ob er soͤlche sein furgegebne entschuldigung gnugsam beweysen koͤnne
    1507 BambHGO. Art. 176
  • daß daß panthäding ... alle jahr ... durch furstlichen durchleuchtigkait castner zu Wien ... beseßen ... werden sollen
    1524 NÖsterr./ÖW. VIII 399
  • 1525 AmbergKzlO. 24
  • 1534 WürzbZ. I 1 S. 690
  • 1551 NeuburgKollBl. 53 (1889) 93
  • ein rhate zu A. ... alle quartal ihme vnserm landt richter oder rentmaister oder casstner zu A. an vnser statt ein register ybergeben, wer vnd wie hoch, auch umb was sachen, gestrafft worden
    1553 AmbergUB. 82
  • wir ... wöllen, daß füran kainer unser ... kastner ... in unserm land ze Bairn weder in dörfern noch anderswo ainichen gmainen grund auffahen, hinlassen oder solchs jemand zu tun bewilligen ... soll, es beschehe dann mit der grundherrn und gmain ... sonderm wissen
    1553 QNPrivatR. II 1 S. 244
  • 1557 Reyscher,Stat. 92
  • erwegen, ob nit vnnseren ... casstnern ..., die gute ämbter haben ..., auch ain rüsstung aufzulegen sey
    1565 QBehGBayr. 304
  • 1565 QBehGBayr. 321
  • 1565/73 Brandenburg-Ansbach/Sehling,EvKO. XI 368
  • weil ihme castner das castenamt vertraut ... und er nicht gemeiner officier ist, so soll salzmair auch gegen ihme aller bescheidenheit sich gebrauchen
    1593 Lori,BairBergr. 348
  • so richter oder castner und ambtman ain handlung füerkam, das in darin nit gepiert zu handln noch zu richten, sollen sie solche handlung füer das erst dem herren praelaten ... als rechten gruntherren anzaigen
    2. Hälfte 16. Jh. NÖsterr./ÖW. IX 791
  • sollen vnsere pfleger vnd castner ..., so hierzu tauglich, zu comissarien sonderlich in bauersleuth oder anderer handlungen ... gebraucht [werden]
    1604 QBehGBayr. 200
  • wär ..., daß dem ... richter ain sach ... zu schwehr wurt, die soll er bringen an den kastner, der kastner an den pfleger, der pfleger an den rechten herrn ... unz daß eß zu recht kombt
    Anf. 18. Jh. NÖsterr./ÖW. VIII 285
  • soll auch der kastner den kastenmetzen, damit er den dienst einnimbt, auch alle jahr ... anschütten an der stadt metzen
    Anf. 18. Jh. NÖsterr./ÖW. VIII 286
  • oberbeamte kommen unter den benennungen vor: landshauptmann, ... landdrost, ... kastner 
    1783 Elsaeßer,Kanzlei. 92
  • kastner gehoͤren unter die vornehme beamte, stehen immediate unter dem hofrath, oder regierungen, und sind siegelmaͤssig
    1788 KurpfSamml. IV Reg. s.v.
  • der kastner ... die aufsicht uͤber den getreidevorrath hatte
    1807 Cleß,KirchlLGWürt. II 1 S. 58
II wie Kastenherr (I) 
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):