Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Kehrmehl

das nach dem Mahlen von Getreide in einer Mühle zusammengekehrte Mehl, teilweise als 1Mahlgeld (I) betrachtet