Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Kirch(en)gabe

Kirch(en)gabe

, f.


I Patronatsrecht
  • [von einer Belehnung werden ausgenommen] dů kirgsazzunge ind kirggave zu B.
    1307 KölnReg. IV 50
  • uns. schloß ... zu T. und mit allen andern doerffern, leuthen, laendern, frohnden, schazungen, schafften, kirchgaben 
    1436 Lothringen/Scherz-Oberlin 788
  • den hoff zu F. mit den dorffern vnd erden, ... diensten, försterien, kirchengaben, zollen, marcketen, wassern ... und andere desselben hoffs zugehörungen vndt gerechtigkeiten
    1475 MittSaar 16, 1 (1922) 36
II
II 1 Abgabe an eine Kirche
  • ist die kirchgabe des bischofs, wand der bischof B. galt die vorg. zihenden
    1315 Mosel/GrW. VI 764
  • 1734 Holstein/SchulO.(Vormbaum) III 343.
II 2 Waldnutzungsrecht des Pfarrers
  • 1722 RhW. II 1 S. 111
III Vermächtnis an eine Kirche
  • welcher zu ewieger behaltnuß in dies gerichtsbuch lässt schreibenn testamentt, lezten willen, kirchengab ...
    oJ. Hessen/GrW. I 481
unter Ausschluss der Schreibform(en):