Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Kirchensender

Kirchensender

, m.

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
zu Send = geistliches Gericht
Mitglied des kirchlichen Sendgerichts, vereidigter rechtskundiger Laie, der die Rechte und Pflichten von Pfarrer, Gemeinde und Patron weist
  • und wer es, [das er nit] besser urtel furkame und brecht, [denn] die er gappelliert hett, zü Ammerzwiller oder zü Stroszburg, der soll den kosten oder zerüng bezalen, [die die] ander partei gehept und gethan hett, und in endscheidigung noch erkentnisz der kilchensünen und wider an de[n] s[olchen sün]en zue urteilen und zü erkennen am selben hofe, und enmag noch ensoll niemant die urtel uszer dem hofe ziehen, es si [denne von den] kilchensünen oder underthen
    1344 Oberelsass/GrW. V 375
  • 1508 LuxembW.(Majerus) IV 327
  • sall eyn abt ... als eyn rechter pastoir und kirchherre ... allein maicht haben ..., eynen anderen kirchensender in des andern abgestandenn stat zu setzen
    1508 LuxembW.(Majerus) IV 331
  • 1574 LuxembW.(Majerus) I 205
  • 1575 LuxembW.(Majerus) III 255
  • 1582 LuxembW.(Majerus) II 466
  • 1588 LuxembW.(Majerus) II 310
  • 1589 LuxembW.(Majerus) I 106
  • weiters erkennen sie, das ein pastor mit rahtt der kirchen-sehner hab ein coster zu machen
    1605 DiedenhofenW. 74
  • soviel aber die kirchen seener zu ... V. berührn thutt, denen gebe man insgemein jährlichs neun stüber, dessen müssen sie die zehenden in guttem verhalt haben, und wanner einicher missel der zehenden halber entstünde, seyen sie, die kirchen seener, schuldig, dem grundt herrn seine gerechtigkeitt zu wiesen
    1621 LuxembW.(Majerus) IV 133
  • 1644 DiedenhofenW. 80
  • 1696 LuxembW.(Majerus) I 531
  • 1788 LuxembW.(Majerus) V 247 [hierher?]