Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): 1Kirchtracht/2Kirchtracht

1Kirchtracht

, f., Kirchentracht, f.

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
Naturalabgabe (Brot, Fleisch, Eier) der Gemeindemitglieder an Kirche, Kloster, Geistlichen beziehungsweise Schullehrer, wohl zum Fest der Kirchweihe 
  • monasterium W. habebit de villa G. duas partes decimarum tam maiorum quam minorum, nec non de agris curie nostre ibidem, qui dicuntur prayten, decimam totaliter, et eorum qui dicuntur kirchrähte duas partes
    1220 MBoica XIII 361
  • super quibusdam decimis maioribus et minutis, et super ferendis ad ecclesiam, que vvlgo kirhtrühte dicuntur
    1220 MBoica XIII 361
  • super annua solucione minutarum decimarum, et quibusdam oblacionibus, que kirchräht vulgariter appellantur, de ipsa parachia predicte Welltenburgensi ecclesie annis singulis soluendarum
    1291 MBoica XIII 378
  • super decimis maioribus et minoribus ac dictis kirchträcht ejusdem parochie
    1403 MBoica XIII 420
  • wie das si im vnd seinen gotshaus zu Welltenburg mit irrung vnd hindernuss täten an des rechten an zehent vnd annderm, vnd besunderlich an dem kirchträht zue S., die dann ierlich geuallen an der kirhweyhe, wie das im halber tail der kirchtracht zu gepurdet vnd der annder tail der der kirchtraht der pfare gen G., darüber hetten die obgenannten von S. sich der kirchträht vnderwunden
    1437 MBoica XIII 439
  • die gemeinden sollen zur reichung der kirchentrachten an die pfarrer und schullehrer angehalten, sohin letztere bei dem besitze derselben nachdruͤcklichst geschuͤtzt werden
    1805 RepStaatsVerwBaiern III 110
unter Ausschluss der Schreibform(en):

2Kirchtracht

, f.

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
nach Schmeller2 I 1290 Gemeindebezirk einer Vizinalkirche oder -kapelle