Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Kirleinsheller

Kirleinsheller

, m.

Herkunft des Bestimmungsworts unklar
eine Abgabe von halb zehntpflichtigen Gütern ursprünglich an die Gemeinde, später an die Herrschaft (1591 aufgehoben)
vgl. Heller