Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Klag(e)schrift

Klag(e)schrift

, f.

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
I Beschwerdeschrift außerhalb des gerichtlichen Verfahrens
  • ichteswelke clagescriffte, de wii de rad an ichteswelke erbare stede gescreven
    1472 HildeshUB. VII 472
  • wilch demselven T. also zo doin niet zo willen geweist en is, darumb hei u. g. sulche unbilliche clageschrift geschreven hait
    Ende 15. Jh. KölnZftUrk. II 341
  • 1514 ZHambG. 5 (1866) 129
  • ich hab dem künig ... geklagt, auch ein and'r klagschrifft an alle fürsten zu staͤnd gemeyner teüscher nation lassen aussgehen
    1520 Hutten I 404
  • bemelte drey artickel haben wir ewr. churf. g. hieuor jn clagschriften zwyer angezceigt
    1525 MittOsterland 6 (1863/66) 489
  • 1540 Rauschning,MusikDanzig 15
  • 1546 PommVis. II 165
  • der kleger soll seine beschwerunge gereumlich zuvor durch eine gezwifachte supplications- oder klagschrift in forma querelae simplicis unseres kirchenraths secretario überantworten
    1574/77 Henneberg/Sehling,EvKO. I 2 S. 296
  • ein intercession oder clagschriften 
    1607 OÖsterr./ÖW. XV 158
  • ein klag- und beschwerniß-schrifft 
    1616 Moser,StaatsR. 28 S. 489
  • 1721 Moser,RStändeLand. 368
II Schreiben des Klägers (I) an das Gericht, durch das die Klage (I) eingeleitet wird und in dem die Parteien, das Gericht, der Klagantrag sowie die den Antrag begründenden Tatsachen genannt sein sollen
  • 15./16. Jh. NürnbRatsbrf. 196
  • myt der parte allenthalven ingelechten clagescryfften unde antworde
    1502 LübRatsurt. IV 289
  • neben woͤlcher ladung der clager sein clagschriften und alles des, so er zu erleütterung derselben seiner clag notturftig ist, doppelt erlegen ... soll
    1535 OÖLRO. § 16
  • were ... he ock nicht gehort, sundern sine vorgebrochte clageschriffte henwech geworpen
    1543 LübRatsurt. III 353
  • so der kläger sein ansprach oder klagschrifft einbracht, mag der beklagter alsbald begehren, daß der kläger ... caution ... thue
    1555/65 JülichLR. 187
  • 1558 BreckerfeldUB. II 220
  • wöllen wir, das der belaidigt dieselben injurien alle ... in einer ... clagschriften einbringen ... solle
    1573 NÖLTfl. IV 116 § 1
  • nach der litis contestatio kann die klagschrift nicht mehr geaͤndert ... werden
    1736 EstRitterLR. 501
  • der regel nach ist eine jede unfoͤrmliche klageschrift unguͤltig und in gerichten nicht zuzulassen
    1780 Gabcke,DorfBauernR. 257
  • klagschrift ..., in welcher der grund der klage und derselben beweis samt allen bedeutenden oder erheblichen umstaͤnden angefuͤhrt wird
    1780 SteirEinl. 212
  • alle verfallene forderungen ... wider den naͤmlichen schuldner ... sollen in einer und derselben klagschrift vorgetragen werden
    BadLR. 1809 Satz 1346
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):