Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Konvoigeld

Konvoigeld

, n.

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
Gebühr für Geleitschutz
  • 1581 GrPlacB. I 2270
  • damit ... die ... convoygelder und dergleichen unerträgliche beschwerden wirklich abgestellt werden möchten
    1582 ZSchwabNeuburg 21 (1893) 47
  • das der furst von G. allenthalben licentgelt und confaugelt uff die kaufmanswaren lachte und widder die richzordnungen handelte
    1587 BuchWeinsberg III 389
  • 1587 Mittelrhein/HansGBl. 1909 S. 320 Anm. 2
  • 16. Jh. ZHessG. 1 (1837) 166
  • wir ... ordnen ... hiermit, daß wegen der convoygelder dem reuter taͤglich ein guͤlden ... gegeben ... werden [soll]
    1641 RAbsch. III 561
  • wird ... committiret, das bewilligte convoygeld von jeden einund ausgehenden schiffe und waren nebens den bürgern ... einzufoder n
    1678 Rigafahrer 374
  • 1758 v.Justi,Staatsw. II 191
  • 1768 CSax. I 973
  • 1776 Krünitz,Enzykl. VIII 374
  • 1788 Gadebusch,Staatskunde II 91
  • 1820 ProtBundesversamml. X 65
unter Ausschluss der Schreibform(en):