Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Korb

Korb

, m.

aus dem gleichbedeutenden lateinischen corbis, vergleiche Kluge20 394

I geflochtenes Behältnis

I 1 als Trockenmaß
  • der korp gibit ein halbis scot
    1327 BreslUB. 112
  • um 1400 NürnbChr. I 102
  • man sol geben ... von einem korbe pulchs 4 ₰
    um 1400 WürzbPol. 111
  • koln uzmezzen ... einn halben korb oder ein vierteil eins korbes
    1442 WürzbPol. 69
  • 15. Jh. NÖsterr./ÖW. IX 609
  • so de vygen nicht by der wicht, dan by korven gekofft werden, der eyn korff 80 punt plach to holden
    1504 HanseRez.3 V 128
  • 18 koͤrbe machen ein klein fuder und 36 koͤrbe ein gros fuder aus
    1535 WeistNassau II 283
  • ein wisch heu wiegt 88 kr[innen] und hat 4 koͤrbe 
    1541 Sammler 5 (1809) 107
  • vogt oder kohlmesser sollen von einem jeglichen korbe ein mas haben, wie lang er sein soll, wie hoch vnd wie weit
    1543 HessSamml. I 136
  • 1737 Zedler XV 1510
  • 1822 Kamptz,Ann. VI 639
I 2
im Strafrecht: aus Eisen oder Holz hergestellter Käfig
  • wan der becker sin wandel vorbord ... umbe kleine brod, daz ist ein korp gesaczt, an eyn seyl gehangen, eyn messer in dy hand unde eyne semmeln; he siccze lange adder kurcz, hernedder sal her fallen in der phucczen stoub
    nach 1358 Rb.n.Dist. V 3 Dist. 4
  • dieselb schnell [zu Zürich] was ein korb, der stund hoch embor, vnd was ein unsubre wasser-pfützen darunder, in selben korb satzt man die lüt, so etwas verschuld hattend, vnd gab man inen darinn weder essen noch trincken, vnd wann er uss dem korb wolt, musst er in die wüst pfützen fallen vnd sich verwüsten zu einem zeichen, dass er mit beschiss umbgangen
    1442 Haltaus 1117
  • 1486 Walldürn 258
  • 1575 Halberstadt/Sehling,EvKO. I 2 S. 482
  • ist lebendig in den vergitterten eisernen korb gesetzt worden, alda er ... iämerlich verschmachten ... hat müssen
    1597 ZKulturg. 6 (1899) 53
  • soll der verbrecher ... mit durchfallung des korbs ... belegt ... werden
    1658 GeraStR. 172
I 3 als Abgabe
  • er soll dem pfarrer und küster ihre gebühr an meßkorn, opfer, korb und oster-ejern entrichten
    1639 CöllnKons. 244
I 4 Signal, Warnvorrichtung
  • der zoͤller uff dem weickaͤußlin, wann er hoͤret die groß glock klencken ..., so soll er seine serre zu thun ... und soll auch damit seinen korb lassen fallen und sein glock leuͤten
    1474 Straßburg/AnzGMus. 2 (1833) 254
  • [iJ. 1393] man auf ... allen ... warten koͤrbe an stangen aussteckte, die man, wann feinde sich zeigten, herab fallen ließ, um den ... arbeitern im felde ... ein zeichen zu geben, sich eilends in die stadt zu fluͤchten
    1775 Silbermann,Straßb. 84
  • 1792 Benzler,DeichWB. I 263
I 5 wie Kirchstuhl 
  • waz korb oder schreyn in der kirchen sein, von der iglichen fellet jerlichen zu weynachten ein kese und ein hun
    1398 HohenzollForsch. 1 (1892) 249
I 6 Behältnis, in dem der Weinkauf (Abgabe im Todesfall) übergeben wird, auch die Abgabe selbst
  • die sterbelehnware ... muß ... bei der veraͤnderung des gutsherrn und des bauers entrichtet werden. in Ober-Hessen bestehet sie im gelte und korbe. in disem wird der nasse oder der trockene weinkauf uͤberbracht. der nasse enthaͤlt eine oder mehrere maßen weines. der trockene bestehet in kuchen und koͤppel-kaͤsen
    1757 Estor,RGel. I 195
  • 1757 Estor,RGel. I 752
  • jenes [fleisch, federvieh, butter, eyer etc.] nennte man den trockenen weinkauff oder korb, dieses [geld ..., um wein davon zu kauffen] den naßen weinkauff
    1769 Lennep,LandsiedelR. 250
II ursprünglich aus Flechtwerk hergestelltes bäuerliches Nebengebäude
III herabsetzende Bezeichnung für einen nicht in die Zunft aufgenommenen Handwerker
  • 1615 ZDPhil. 59 (1935) 122
  • werden zu Nuͤrnberg ... diejenigen handwerker, welche bey dem handwerke den korb bekommen haben, dasselbe aber dennoch treiben, körbe und korbbrüder genannt
    1775 Adelung II 1723
  • 1788 Krünitz,Enzykl. 44 S. 476
IV Anteil an einem Salzbergwerk
  • das gantze saltzwerck wird gleich einem bergwercke in zechen und fundgruben in 12 gleiche theile zerleget ... [diese] werden wiederum ... in die kuchse, jedwede in 96 sogenannte görbe ad portiones mentales individuas & ulterius non dividendas eingetheilet
    1757 Brückner,Gotha XII 42
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):