Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): 2Kredit

2Kredit

, n.

Substantivierung der 3. Pers. sg. präs. von lateinisch credere: credit "er glaubt", "er zahlt"
in der kaufmännischen Buchführung die Habenseite eines Kontobuchs, auch das Guthaben
  • soll ... der contra-buchhalter, wann er vermerckt, daß jemand mehr in banco schreiben lassen will, als er darinn in credit hat, ... schweigen und ... bey seinem geleisteten eydt ... anzeigen
    1639 Hamburg/P.J. Marperger, Beschreibung der Banqven ... (Halle und Leipzig 1717) 146
  • balantzen ... oder credit und debit
    1669 J.B. Zubrodt, Vnderricht der Wechsel-Handlung (Frankfurt 1669) 134
  • 1673 G.N. Schurtz, Neu-eingerichtete Material-Kammer ... (Nürnberg 1673) aiijr
  • 1682 GrPlacB. IV 595
  • haupt- oder schulden-buch, in welchem man credit vnd debit fuͤhret
    1687 F.M. Dalhover, Areolae oder Garten-Bethlein I (München 1687) 227
  • credit ... wird bey den kauffleuten ... gebraucht fuͤr: soll haben
    1710 Nehring,Lex. 126
  • wird die eingebrachte summa ihme auf seiner in denen banco-buͤchern habenden rechnung in credit geschrieben, daß er ... so und so viel wegen baar eingebrachter gelder von der banco zu fordern habe
    1717 P.J. Marperger, Beschreibung der Banqven ... (Halle und Leipzig 1717) 97 [uö.]
  • credit ist in den haupt-buͤchern die seite zur rechten hand, ... was wir ... empfangen
    1733 Zedler VI 1559
  • [wird] das debet, credit und restat gezogen
    1740 Moser,StaatsR. 27 S. 398
  • alle geschaͤftsposten sowohl im debet als im credit notirt werden
    1832 Schlössing,KaufmWB. 184 [vgl. ebd. 109]
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):