Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Kriegskontribution

Kriegskontribution

, f.

außerordentliche Steuer besonders in Kriegszeiten zur Deckung der Kriegkosten 
  • 1604 Fellner-Kretschmayr II 391
  • 1631 HessSamml. II 85
  • [Flugschrift:] kurtze erinnerung von nothwendiger gleichheit der jetzigen anlagen und kriegskontributionen 
    um 1650 Isaacsohn,PreußBeamte II 119 Anm.
  • landrettungssteuren ... werden ohne verwilligung der staͤnde nicht indiciret noch exigiret, wie dan auch ... mit den monatlichen und dergleichen art kriegß contributionen zu verfahren [ist]
    1655 HessSamml. II 243
  • 1803 Philipp,WBSächsKR. 99
  • die zu zahlende kriegs contribution ist eine abkaufung der das ganze und jeden einzelnen treffenden kriegs costen, es ist also unumgänglich nöthig, dass der einzelne nach maasgabe seines vermögens beytrage
    1806 Botzenhart,Frhr.v.Stein II 134
unter Ausschluss der Schreibform(en):