Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Lad(e)schein

Lad(e)schein

, m.

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
Bescheinigung über eine Warenladung
  • soll der salzmesser, so oft er einen wagen oder karren mit salz bekommt, dem verpflichteten salzacciser alsogleich den ladschein und die zollzeichen ... vorlegen
    1591? WürtLändlRQ. II 542 Anm. 3
  • wenn der wirth wein, bier oder brantenwein einthut, soll er solches ... dem vorsteher anzeigen und ihm die ladschein und zollzeichen ... zustellen bei straf zweier kleinen frevel
    1601? WürtLändlRQ. II 523
  • ladeschein, ladezettel, testimonium vecturae
    1738 Hayme 528
  • 1782 Buschmann,Wetter 78
  • lade-schein, oder lade-zettel, ist an einigen orten die benennung eines sonst so genannten fracht-briefes oder fracht-zettels
    1801 Krünitz,Enzykl. 58 S. 638
  • 1801 NCCPruss. XI 161
  • 1805 HeidelbPolGes. 34
  • 1811 AltenburgSamml. III 603
  • 1815 WirtRealIndex I 24 u. IV 351
  • 1816 AmtsBlWestf. 1 (1816) 326
  • 1827 Reyscher,Ges. XVIII 924
unter Ausschluss der Schreibform(en):